zum Inhalt springen

Externe Bewerbungen

Alle externen Bewerbungen werden über uni-assist e.V. gesammelt, auf formale Richtigkeit geprüft und anschließend zur endgültigen Prüfung an den Zulassungsausschuss der Philosophischen Fakultät weitergeleitet. uni-assist ist ein von deutschen Hochschulen gegründeter Verein, der die technische Abwicklung von Bewerbungen übernimmt. Trotz unterschiedlichem Bewerbungsverfahren wird bei der Zulassung – insbesondere hinsichtlich der Auswahl im NC-Verfahren – nicht zwischen externen und internen Bewerbungen unterschieden.

Bewerbungsfristen

Die Bewerbung bei Uni-Assist wird  Mitte Mai für die Bewerbungsphase für das Wintersemester freigeschaltet:

  • zum Wintersemester 2017/18:      15. Juli 2017
  • zum Sommersemester 2018:         15. Januar 2018

Zulassungsvoraussetzungen

Masterstudiengänge sind konsekutive Studiengänge, es muss ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss vorliegen. Weitere Zulassungsvoraussetzungen sind der verlinkten Tabelle zu entnehmen.

Kombinationsmöglichkeiten

Das gewünschte Studienfach bzw.  die gewünschten Studienfächer können entsprechend der Auflistung der  Masterfächer als Ein-Fach-, Zwei-Fach- oder als Verbundmaster (d.h. die Kombination eines Faches der Philosophischen Fakultät mit einem Wahlbereich eines Faches aus der Juristischen oder Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät studiert werden). Die Kombination eines Verbundmasters (z.B. Medienwissenschaft) mit einem weiteren Masterfach der Philosophischen Fakultät als Zwei-Fach-Master ist nicht möglich.

Bei der Wahl eines Zwei-Fach Masterstudiengangs ist in jedem Fall ein zweites Fach als Studienwunsch anzugeben!

Folgende Fächerkombinationen sind aus inhaltlichen Gründen ausgeschlossen:

  • Antike Sprachen und Kulturen (Studienrichtung Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft) und Linguistik
  • Antike Sprachen und Kulturen (Studienrichtung Alte Geschichte) und Geschichte
  • Antike Sprachen und Kulturen (Studienrichtung Klassische Archäologie) und Antike Sprachen und Kulturen (Studienrichtung Archäologie der römischen Provinzen)

Ablauf der Bewerbung

Der übliche Ablauf einer fakultätsexternen Bewerbung sieht folgendermaßen aus:

  • Registrieren Sie sich über das Bewerbungsportal der Universität zu Köln
    Sie erhalten eine E-Mail mit einem Sicherheitslink.
  • Aktivieren Sie Ihren Zugang per Klick auf den Sicherheitslink.
  • Melden Sie sich im Bewerbungsportal an.
  • Geben Sie Ihre Daten (Name, Wohnort etc.) ein.
  • Geben Sie Ihren ersten Studienwunsch ein.
  • Im Fall der Bewerbung um einen Zwei-Fach-Master, geben Sie den Wunsch des zweiten Faches über „weiteren Studienwunsch“ ein.
  • Wenn Sie sich darüberhinaus für ein weiteres Fach bewerben möchten, klicken Sie auf den Link „Weiteren Studienwunsch hinzufügen“.
  • Klicken Sie auf „Antrag speichern“, wenn Sie alle Studienwünsche eingegeben haben.
  • Erzeugen Sie ein PDF-Dokument Ihres Antrags/Ihrer Anträge über den Link „Antrag drucken“.
  • Übermitteln Sie den Antrag/die Anträge elektronisch an uni-assist über den Link „Antrag übermitteln“
  • Überweisen Sie das Bearbeitungsentgelt auf das Konto von uni-assist Wichtig: Dies gilt nur für Bewerber/innen aus Nicht-EU-Ländern – für EU-Bürger/innen ist die Bewerbung kostenfrei!
  • Drucken und unterschreiben Sie das PDF-Dokument (bzw. die PDF-Dokumente)
  • Schicken Sie das gedruckte PDF-Dokument (die PDF-Dokumente) zusammen mit Ihren Unterlagen (und ggf. dem Überweisungsbeleg) an folgende Adressse:

    Universität zu Köln
    c/o uni-assist e.V.
    11507 Berlin


Bei Bewerbungen zu mehreren Studienwünschen müssen die Unterlagen (Zeugnisse etc.) nur einmal eingereicht werden.

Auf der Homepage von uni-assist finden Sie auch einen allgemeinen Überblick über die Schritte zu einer erfolgversprechenden Bewerbung. Wichtig: Folgen Sie nicht dem dort angegebenen Link zum allgemeinen Bewerbungsportal, sondern nutzen Sie stattdessen das individuelle Bewerbungsportal der Universität zu Köln.
Bescheide über Zulassungen zum Masterstudium für das Sommersemester 2017 werden bei voraussichtlich ab Mitte Februar bis Mitte März verschickt.

Einzureichende Bewerbungsunterlagen

Für die Prüfung Ihrer Bewerbung werden neben dem Zulassungsantrag amtlich beglaubigte Kopien folgender Bildungsnachweise benötigt (Adressat: Uni-Assist, Berlin):

  • Zulassungsantrag (online zugänglich, das unterschriebene Original zusenden)
  • Abiturzeugnis (oder äquivalente Hochschulzugangsberechtigung)
  • Nachweise über sämtliche in den Zulassungsordnungen bestimmten Zugangsvoraussetzungen, auch der Sprachnachweise, sofern notwendig. Beachten Sie die besonderen Sprachnachweise einzelner Fächer. Zusätzlich ist zu beachten, dass in den Studiengängen Chinastudien und Regionalstudien China auch bei abgeschlossenem Studium im Bereich Chinastudien ein expliziter HSK 5 Nachweis zu erbringen ist, der auch im Ostasiatischen Seminar der Universität zu Köln abgelegt werden kann. Im Fach North American Studies ist der Sprachnachweis z.B. durch eine TOEFL Test mit Score 110 oder IELTS Test oder einem an einer Hochschule abgelegten DAAD Test Hier in Köln: http://sprachlabor.phil-fak.uni-koeln.de/17452.html?&L=1 zu erbringen, ein abgeschlossenes Englisch Studium ist für den Nachweis nicht ausreichend.
  • Bachelor-Zeugnis (oder vergleichbarer Hochschulabschluss, kann ggf. nachgereicht werden, bei Einschreibungen im SoSe spätestens bis zum 15. Mai, bei Einschreibungen im WS spätestens bis zum 15. November)
  • Transcript of Records, Darstellung des bisherigen Studienverlaufs (Studien- und Prüfungsleistungen in ECTS-Leistungspunkten (LP)/Credit-Points (CP))
  • Soweit das vorangegangene Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen ist: Nachweise der Studien- und Prüfungsleistungen in LP (mindestens 80 % alle Leistungen, d.h. 144 LP)
  • Bei Fächern, deren Zulassung das Erreichen einer Grenznote fordert, ist bei noch nicht abgeschlossenem Studium ein Nachweis über die vorläufige Gesamtnote zum Zeitpunkt der Bewerbung einzureichen
  • Wichtig! Sofern eine Zulassung ausgesprochen wird, muss zur Immatrikulation an der Kölner Universität eine Exmatrikulationsbescheinigung der Herkunftshochschule vorgelegt werden!


Für Bewerber/innen mit ausländischem Schul- und Hochschulabschluss werden außerdem benötigt:

  • Nachweis von Deutschkenntnissen (International Office). Nicht notwendig bei Bewerbungen zum Studiengang Culture and Environment of Africa und North American Studies!
  • Amtlich beglaubigte Übersetzungen der Bildungsnachweise (sofern diese nicht in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorliegen)


Für das Masterstudium bestimmter Fächer sind darüber hinaus weitere Nachweise vorzulegen. Bitte beachten Sie die in den fachspezifischen Bestimmungen geregelten Zulassungsvoraussetzungen des gewünschten Faches:

  • Nachweis von weiteren Sprachkenntnissen (durch entsprechende Zeugnisse oder Zertifikate)

Ein Motivationsschreiben oder ein Lebenslauf ist nicht erforderlich.


Checkliste der einzureichenden Unterlagen

 

deutsche
BewerberInnen

ausländische
BewerberInnen

Ausgedrucktes Bewerbungsformular mit Originalunterschrift

X

X

Anlagen im Original oder in beglaubigter Kopie:

 

 

Abitur/ 1.Hochschulzugangsberechtigung

X

X

Bachelorzeugnis/ 2. Hochschulzugangsberechtigung

falls schon vorliegend

falls schon vorliegend

Transcript of Records (Leistungsübersicht) mit Nachweis über mindestens 144 LP

X

X

ggf. Nachweis über die vorläufige Gesamtnote (bei Grenznote oder NC-Verfahren)

X

X

Deutschkenntnisse (Test DaF/DSH o.ä.)

 

X

Nachweise der in der Zulassungsordnung geforderten Zugangsvoraussetzungen

X

X

ggf. erforderliche Sprachnachweise X X

Amtliche Übersetzungen

 

X


Nachreichen des Bachelor-Zeugnisses / Zulassung unter Vorbehalt

Ein Nachreichen des Bachelor-Zeugnisses sowie unter bestimmten Umständen auch des Nachweises von Deutschkenntnissen ist innerhalb einer vom Zulassungsausschuss gesetzten Frist möglich. Die Zulassung zum Masterstudium kann unter Vorbehalt erfolgen, wenn der Abschluss des vorangehenden ersten berufsqualifizierenden Studiums und ggf. der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegt. Die Nachweise sind innerhalb einer gesetzten Frist nachzureichen. Werden sie nicht fristgerecht nachgewiesen, wird die Zulassung zum Masterstudium widerrufen; es erfolgt die Exmatrikulation aus dem Masterstudiengang.

Zulassungsbeschränkte Fächer

Zulassungsbeschränkt sind folgende Studiengänge:

Der Verbundstudiengang Medienwissenschaft (mit verschiedenen Wahlpflichtfächern), der Ein-Fach-Master Geschichte und der Studiengang Medienkulturwissenschaft im Ein-Fach und Zwei-Fach-Master sowie der Doppelmaster Cultural and Intellectual History between East and West

  • Werden nur zum Wintersemester angeboten (Ausnahme: Geschichte ohne Public History)
  • Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli (für das Sommersemester: 15. Januar)
  • Die (ggf. vorläufige) Gesamtnote muss zum Zeitpunkt der Bewerbung vorliegen
  • Die Kriterien für die Erstellung des Rankings in den zulassungsbeschränkten Fächern erfolgt nach § 4 der Zulassungsordnungen
  • Eine rechtsverbindliche Zulassung erfolgt allein durch den Zulassungsbescheid des Zulassungsausschusses über den Kanzler der Universität (Studierendensekretariat bzw. International Office)
  • Eine rechtsverbindliche Ablehnung erfolgt durch den Ablehnungsbescheid des Zulassungsausschusses.

Kontakt/Beratung

Für weitere Fragen steht Ihnen das Masterzulassungsbüro, Philosophikum, Erdgeschoss (Raum 0.028 im Prüfungsamt), zur Verfügung:

  • masterzulassung-philfak@uni-koeln.de, telefonisch unter: 0221/470/4449
  • Dr. Barbara Court, barbara.court@uni-koeln.de, Sprechstunde: Dienstags, 10.00 – 12.00 Uhr, Voranmeldung per Mail erwünscht
  • Sylvia Strick M.A., sylvia.strick@uni-koeln.de, Sprechstunde Donnerstags, 10.00-12.30 Uhr, Voranmeldung per Mail erwünscht
  • Dr. Martin Traine (externe Bewerbungen der Verbundstudiengänge) martin.traine@uni-koeln.de, Sprechstunde: Dienstags 14.00-16.00 ohne Voranmeldung

Bei Email-Anfragen verwenden Sie bitte nur eine der o.g. Email-Anschriften, da es sonst zu Überschneidungen in der Bearbeitung kommt.