zum Inhalt springen

GERECHTIGKEIT: Grundwert in einer globalisierten Gesellschaft

Ringvorlesung des Professional Centers der UzK im Sommersemester 2017

Ab 25.4.2017, 14-täglich dienstags, Auftaktvortrag mit Dr. Norbert Blüm 

17.45 – 19.15 Uhr, Uni-Hauptgebäude, Hörsaal II

In Zeiten zunehmender Globalisierung, Multikulturalität und Kommerzialisierung lohnt es sich über die genaue Bedeutung von Gerechtigkeit, die einst als Ordnungsprinzip für Mensch und Gesellschaft (Platon) verankert wurde, nachzudenken. 

Die Ringvorlesung des ProfessionalCenters greift grundlegende, aber auch aktuelle Fragen rund um das Thema Gerechtigkeit auf, um den Blick für die Maßstäbe und Probleme einer gerechten Gesellschaftsordnung im 21. Jahrhundert zu schärfen. Die interdisziplinären Vorträge sollen Anhaltspunkte für eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema sein und als Grundlage zu einer Reflexion und Diskussion im begleitenden Seminar dienen.

Studierende aller Fakultäten sowie interessierte Gäste sind herzlich willkommen!

Wissenschaftliche Leitung der Ringvorlesung:
Prof. Dr. Michael Schemmann
Wissenschaftliche Leitung des ProfessionalCenters der Universität zu Köln

Leitung des Begleitseminars:
Pia Maria Engelhardt & Claudius Mandel

Für Fragen zur Ringvorlesung steht Ihnen gerne Pia Maria Engelhardt zur Verfügung:
Telefon:  +49 221 470-2801
E-Mail:  pia.engelhardt(at)uni-koeln.de

 

Die Vorträge finden jeweils 14-täglich dienstags von 17.45 – 19.15 Uhr im Hörsaal II des Hauptgebäudes der Universität zu Köln (Albertus Magnus Platz) statt.

25.04.2017 Gerechtigkeit – ein alter Wert neu gedacht (Dr. Norbert Blüm)

09.05.2017 Migration, Moral und Gerechtigkeit (Professor Dr. Detlef Fetchenhauer)

23.05.2017 Sozialstaat und soziale Gerechtigkeit (Professor Dr. Christoph Butterwegge)

20.06.2017 Religion und Gerechtigkeit – wie kann ein guter Gott Leid zulassen? (Dr. Eugen Drewermann)

04.07.2017 Globalisierung, Gerechtigkeit und  Gewinn – Wer ist verantwortlich für integres Wirtschaften? (Professor Dr. Dominik Enste)

Das Begleitseminar findet am 18.4. um 17.45 Uhr sowie am 2.6. und 3.6.2017 von 10 bis 18 Uhr statt.