zum Inhalt springen

41. Kölner Mediaevistentagung

Die Bibliothek – The Library – La Bibliothèque

Denkräume und Wissensordnungen

 

10.-14. September 2018

 

Vom 10.-14. September 2018 findet die 41. Kölner Mediaevistentagung statt, die internationale Kölner Biennale der Mittelalterforschung.

Das Tagungsthema: "Die Bibliothek: Denkräume und Wissensordnungen" hat ein großes Echo gefunden, so dass wir ca. 250 Forscherinnen und Forschern aus über 20 Ländern zu etwa 40 Vorträgen incl. Abendveranstaltungen erwarten.

Das übergreifende Thema der Tagung gilt der Bibliothek. Eine Bibliothek ist aber nicht bloß eine Ansammlung von Büchern, die auf ihre Nutzer warten. Bibliotheken sind Räume des Denkens und Institutionen geordneten Wissens. Sie spiegeln die Fragen ihrer Zeit und bewahren sie auch für künftige Zeiten. Sie sind demnach privilegierte Orte der Teilhabe an jenem Wissen, zu dem wir mit unseren Büchern selbst etwas beitragen. Im Begriff der Bibliothek zeigt sich somit die Interdependenz von ideeller und materieller Kultur, die Verflechtung von Wissensgeschichte und institutionellen Kontextbedingungen.

Das Programm findet sich auf der homepage: www.kmt.uni-koeln.de

Die Tagung ist öffentlich. Sie findet im Tagungsraum des Neuen Seminargebäudes der Universität zu Köln (Albertus-Magnus-Platz) statt.

Wissenschaftliche Leitung und Organisation:

Prof. Dr. Andreas Speer & Lars Reuke, M.A.
Thomas-Institut der Universität zu Köln
Universitätsstr. 22
D-50923 KÖLN

Tel.: ++49-(0)221/470-2309
Fax: ++49/(0)221/470-5011
Email: thomas-institut(at)uni-koeln.de

www.kmt.uni-koeln.de