zum Inhalt springen

2. FAMILIENTAG DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT

1 / 8

Auch in diesem Sommer wird die Philosophische Fakultät wieder einen Familientag im Philosophikum veranstalten. Am 28. August 2017 sind alle MitarbeiterInnen und Studierende mit Kindern an der Philosophischen Fakultät dazu eingeladen, ihren Kindern die Arbeitswelt zu zeigen und sich auszutauschen.

für die Eltern: Angebote der Hochschule stellen sich vor (z.B. Career and Family Service, Mentoring Programme)

für die Kinder: Rallye durchs Philosophikum, Sitzung im Dekanat, Bastel- und Malecke, Bibliotheksbesuch und vieles mehr

 

Um 10:00 Uhr starten wir im Atrium des Philosophikums mit einem gemeinsamen Frühstück (dazu laden wir alle Angemeldeten herzlich ein). Dann folgt ein Programm für Eltern und Kinder.

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und senden sie dies bis zum 1. August 2017 an: philfak-gleichstellung(at)uni-koeln.de

Hier geht's zum Anmeldungsformular

Einladungsschreiben des Dekans und der Gleichstellungsbeauftragten der Philosophischen Fakultät

Am 19. August 2016 und somit mitten in der vorlesungsfreien Zeit fand der erste Familientag der Philosophischen Fakultät im Philosophikum statt.

Die Kinder der Mitarbeiter*innen der Fakultät erhielten an diesem Tag die Chance, den Arbeitsplatz ihrer Eltern kennenzulernen. Den Eltern wurde die Möglichkeit zum Kontakt und zur Vernetzung geboten, außerdem wurde über verschiedene Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit an der Universität informiert. Eingeleitet wurde der Familientag durch ein gemeinsames Frühstück, begleitet von einer kurzen und gut gestimmten Begrüßung des Dekans, Herrn Pof. Dr. Stefan Grohé, sowie der zentralen Gleichstellungsbeaufragten, Frau Annelene Gäckle. Mit der Gleichstellungsbeauftragten der Philosophischen Fakultät begrüßte abschließend die Initiatorin des Tages, Vertr.-Professorin Dr. Kirsten Schindler die Kinder und lud sie zu einer Erkundungstour durch das Philosophikum ein. Die Kinder konnten gemeinsam mit ihren Eltern verschiedene Stationen, beispielsweise in der Anglo-Amerikanischen Bibliothek, im PC-Pool oder im Schreibzentrum, besuchen und somit den Unialltag und den elterlichen Arbeitsplatz spielerisch erforschen. Für jede Altersgruppe (3-12 Jahre) war etwas dabei. In einer gemeinsamen Runde im Sitzungszimmer des Dekanats diskutierten die Teilnehmer*innen über die Anforderungen an eine familienfreundliche Universität. Das Stimmrecht blieb jedoch den Kindern vorbehalten, die den einstimmigen Beschluss fassten, den Familientag im nächsten Jahr zu wiederholen. Nach einem abschließenden Mittagessen in der Mensa hatten die Mitarbeiter*innen die Möglichkeit, ihren Kindern das eigene Institut bzw. den eigenen Fachbereich zu zeigen