zum Inhalt springen

(Nichtlehramt)

Wechsel in die neue Prüfungsordnung 2015 (Bachelor)

© Fabian Stürtz

Studium nach neuer PO 2015 (Nichtlehramt)

Im Zuge der Studienstrukturreform („Reakkreditierung“) der Studiengänge der Universität zu Köln sind zum 1. Oktober 2015 neue Prüfungsordnungen (PO 2015) für alle Bachelor- und Masterstudiengänge der Philosophischen Fakultät in Kraft getreten. Die geltende Prüfungsordnung bleibt zunächst für eine Übergangszeit in Kraft, läuft aber voraussichtlich mit Ablauf des Sommersemesters 2017 aus. Für Studierende besteht vom Wintersemester 2015/2016 an die Möglichkeit eines freiwilligen studiengangsinternen Wechsels in die jeweils neue Prüfungsordnung. Bitte prüfen Sie sorgfältig, ob Sie einen freiwilligen studiengangsinternen Wechsel anstreben oder ob eine Fortführung des Studiums nach alter Prüfungsordnung in Ihrem spezifischen Studienfall die sinnvollere Option ist!

WECHSELTERMINE:

Für einen Wechsel in die neuen Prüfungsordnungen (PO 2015) zum Sommersemester 2017 können Anträge im Zeitfenster vom +++ 15.2.2017 bis zum 20.4.2017 +++ (BACHELOR: jeweils montags bis donnerstags 12-13 Uhr; MASTER: dienstags 14-16 Uhr) im Prüfungsamt zur Bearbeitung eingereicht werden.

INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN (BACHELOR):

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen zu den neuen Prüfungsordnungen (PO 2015) sowie zum Wechselverfahren und zur Benutzung des Migrationsassistenten finden an folgenden Terminen statt:

Mi. 30.11.2016, 14-15.30 Uhr, Hörsaal C (Hörsaalgebäude)
Mo. 16.01.2017, 16-17.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)
Di. 24.01.2017, 16-17.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)
Fr. 03.02.2017, 12-13.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)
Di. 21.03.2017, 14-15.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)
ZUSÄTZLICHER TERMIN: Mo. 10.04.2017, 15-16.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)

Achtung: Solange die neuen Prüfungsordnungen mit ihren Fachspezifischen Bestimmungen nicht in Kraft getreten sind und die neuen Modulhandbücher nur in Entwurfsfassungen vorliegen, werden Änderungen in diesen Ordnungsmitteln vorbehalten und es sind alle Auskünfte und Informationen noch nicht rechtsverbindlich. Bitte lesen die folgenden Informationen vollständig und gründlich durch, bevor Sie eine Fach- oder Prüfungsberatung aufsuchen.