zum Inhalt springen
Forschungsprojekte der Philosophischen Fakultät 2017/2018

Foto: Project Zawyet Sultan

Zawyet Sultan

Archaeology and heritage in Middle Egypt - Lokale Perspektiven auf das alte Ägypten

Prof. Dr. Richard Bußmann | Ägyptologie

Gefördert von der Egypt Exploration Society

Zawyet Sultan ist ein Dorf in der Nähe der heutigen Provinzhauptstadt el-Minya, etwa 300 km den Nil stromaufwärts von Kairo gelegen. Nichts scheint hier auf die Ereignisse des Arabischen Frühlings von 2011 hinzudeuten, und die scheinbare Zeitlosigkeit des dörflichen Lebens hat schon viele Ägyptologen zu Vergleichen des heutigen mit dem pharaonischen Ägypten inspiriert. Doch haben sich über die Jahrtausende hindurch einschneidende Änderungen in der ägyptischen Kultur und Gesellschaft vollzogen. Ziel des vorliegenden Projektes ist es zu verstehen, wie sich das, was gemeinhin als altägyptische Hochkultur bezeichnet wird, auf lokaler Ebene transformierte und in welchem Verhältnis heutiges und vergangenes Leben in Ägypten steht.
Das Gemeinschaftsprojekt der Universitäten Köln (vertreten durch Prof. Dr. Richard Bußmann) und Pisa (vertreten durch Dr. Gianluca Miniaci) konzentriert sich dafür auf die ausgedehnten Ruinen einer altägyptischen Stadt, die sich südlich von Zawyet Sultan erstrecken. Bis in die Spätantike fungierte die Stadt als ein regionales Zentrum, bevor das heutige el-Minya diese Funktion übernahm. Die frühesten archäologischen Zeugnisse vor Ort datieren in die ausgehende Prähistorie. Somit liegen dem Archäologen heute vier tausend Jahre lokaler Geschichte zu Füßen.
Das markanteste Monument vor Ort ist eine zur Hälfte erhaltene Pyramide. Sie diente vermutlich als Zeichen königlichen Machtanspruches zu einer Zeit, als der frühe altägyptische Staat um 2700 v. Chr. das Hinterland zu erschließen begann. Reste eines älteren Friedhofs im Vorfeld der Pyramide deuten darauf hin, dass das Monument in eine bereits sozialisierte Landschaft hineingebaut wurde. Die Inschriften in den Felsgräbern der lokalen Provinzstatthalter legen darüber hinaus beredtes Zeugnis über die Geschichte des Ortes zwischen lokalem Milieu und der Zentralgewalt ab. In römischer Zeit wurde die pharaonische Siedlung mit einer Stadt überbaut. Ihr Schicksal in dieser und den folgenden Epochen ist jedoch weitestgehend unbekannt.
Das Projekt steht am Beginn einer langfristig angelegten Erforschung des Ortes. Die ersten Ergebnisse lassen aber auf Einblicke in die Geschichte einer Provinzstadt hoffen in einer Vielfältigkeit, wie nur wenige archäologische Stätten Ägyptens sie preiszugeben vermögen.

Text: Richard Bußmann

Foto: Project Zawyet Sultan

Kontakt

Ägyptologie
Prof. Dr. Richard Bußmann