zum Inhalt springen
Forschungsprojekte der Philosophischen Fakultät 2017/2018

Collage: Deborah Schiffer, Bilder wikimedia commons, Fotolia (Dom r.), gemeinfrei

Forschung und Wissenstransfer:

Wallraf – Wallraf digital – Wallrafs Köln

Prof. Dr. Gudrun Gersmann | Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit

Gefördert durch den Landschaftsverband Rheinland (LVR)

Der Kölner Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit hat einen seiner Forschungsschwerpunkte in der späten Frühen Neuzeit um 1800. Naheliegend war und ist daher, sich wissenschaftlich mit einer prominenten Kölner Persönlichkeit dieser Übergangsphase in die Moderne auseinanderzusetzen, die in der Stadt bis heute sehr präsent geblieben ist. Doch was wissen wir genau über den berühmten Sammler, ehemaligen Rektor der hiesigen Universität und Stadtreformer Ferdinand Franz Wallraf (1748-1824), der seine Sammlungen im Jahre 1818 der Stadt Köln vermacht hat?

Diese Frage stand zunächst im Mittelpunkt einer von der Philosophischen Fakultät geförderten interdisziplinären Lehrveranstaltung unter der Leitung von Prof. Dr. Gudrun Gersmann (Geschichte) sowie Prof. Dr. Stefan Grohé (Kunstgeschichte) im Wintersemester 2014/15. Aus dieser Lehrveranstaltung mit dem Ziel, gemeinsam mit Studierenden eine erste digitale Bestandsaufnahme rund um Wallraf zu unternehmen, gingen letztlich fünf vielversprechende Masterarbeiten sowie zwei Dissertationsvorhaben hervor.
In Kooperation mit städtischen Institutionen wie dem Historischen Archiv der Stadt Köln, dem Rheinischen Bildarchiv, dem Wallraf-Richartz-Museum und dem Kölner Stadtmuseum sowie dem  MAKK, dem Römisch-Germanischen Museum, und der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln konnte dank der Förderung durch den Landschaftsverband Rheinland (LVR) die Ursprungsidee schließlich zum  Konzept Wallraf digital weiterentwickelt werden.
Wallraf digital bündelt nun beispielhaft die Möglichkeiten breiter digitaler Wissensvermittlung und umfasst derzeit folgende Angebote:


•    Die wissenschaftliche Online-Publikation Wallraf
      (http://wallraf.mapublishing-lab.uni-koeln.de/),
•    einen Blog
     (http://www.blog-zeitenblicke.uni-koeln.de/wallraf-digital/),
•    eine App
     (http://www.blog-zeitenblicke.uni-koeln.de/wallraf-digital/app-wallrafs-koeln) sowie eine Videosammlung
     (http://wallraf.mapublishing-lab.uni-koeln.de/videos/)

Als Nebeneffekt dieser Aktivitäten sind darüber hinaus zwei Ausstellungsprojekte entstanden, die von Ende 2017 bis zum Sommer 2018 im Historischen Archiv der Stadt Köln sowie im Wallraf-Richartz-Museum Köln zu sehen sein werden. Passend dazu werden eine junge wissenschaftliche Mitarbeiterin und ein wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls Frühe Neuzeit - Elisabeth Schläwe und Sebastian Schlinkheider - eine weitere Online-Publikation zu Wallrafs Testament auf der im Rahmen des Zukunftskonzepts der Universität zu Köln geförderten Plattform (http://mapublishing-lab.uni-koeln.de) veröffentlichen.

Wallraf weiter gedacht: Aufgrund des hohen Forschungspotenzials und der reichen Quellenbestände zum Thema werden wir das Forschungsfeld in einem nächsten Schritt konsequent neu perspektivieren. Unter dem Titel  Wallrafs Köln werden junge Forscherteams unter der Leitung Prof. Gersmanns in den nächsten Jahren zu unterschiedlichen Fragestellungen wissenschaftlich arbeiten und die bisherigen Erkenntnisse weiter ausbauen.

Text: Christine Schmitt

Foto: Alexandra Nebelung | Abbildung mitte rechts: Schläwe/Schlinkheider

Kontakt

Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit
Prof. Dr. Gudrun Gersmann

Webseiten: http://mapublishing-lab.uni-koeln.de, http://www.blog-zeitenblicke.uni-koeln.de/wallraf-digital/app-wallrafs-koeln, http://wallraf.mapublishing-lab.uni-koeln.de/

E-Mail fruehe-neuzeit(at)uni-koeln.de