Medienwissenschaft

Der Studiengang Medienwissenschaft wird als Verbund-Master in einer vorgegebenen fakultätsübergreifenden Fächerkombination studiert.

Informationen zum Studiengang

Überblick Zentrale Studienberatung
Informationsbroschüre Die wichtigsten Fachinformationen auf einen Blick
Anforderungsprofil Das Anforderungsprofil informiert zu Qualifikationszielen und Anforderungen an Bewerberinnen und Bewerber.
Studienaufbau Modulstruktur im Fach

Prüfungs- und Studienordnung

Prüfungsordnung Bachelor- und Master-Prüfungsordnung der Philosophischen Fakultät
Fachspezifische Bestimmungen Die fachspezifischen Bestimmungen benennen Zulassungsvoraussetzungen, Studienaufbau und im Fach erforderliche Prüfungen (als Anhang zur Prüfungsordnung)
Modulhandbuch Detaillierte Darstellung der Modulinhalte und Credit Points (entspricht einer Studienordnung)
Anerkennung von Leistungen Formular zur Anerkennung von externen Leistungen, Praktika und selbständigen Studien:

Bewerbung

Bewerbung Bewerbungsportal der Philosophischen Fakultät

Modulstruktur Verbund-Master

Sie studieren das Pflichtfach Medienkulturwissenschaft und eines der Wahlpflichtfächer Medieninformatik, Medienpsychologie, Medienrecht, Medienmanagement oder Ökonomie und Soziologie der Medien. Die Masterarbeit verfassen Sie im Pflichtfach Medienkulturwissenschaft oder im gewählten Wahlpflichtfach.
Bitte wählen Sie das Fach aus, über dessen Aufbau Sie sich informieren möchten:

Medienkulturwissenschaft (Pflichtfach)

Im Pflichtfach Medienkulturwissenschaft absolvieren Sie insgesamt vier Mastermodule. Sie legen in Verbindung mit den Mastermodulen 1 bis 4 zwei schriftliche Masterprüfungen ab. Die Ergebnisse fließen ebenso in die Endnote ein wie die weiteren Prüfungsleistungen in den Modulen. Wenn Sie die Masterarbeit im Pflichtfach Medienkulturwissenschaft schreiben, wird diese in Verbindung mit einem der Mastermodule verfasst. Über Einzelheiten und modulbezogene Voraussetzungen gibt das Modulhandbuch Auskunft.

Mastermodul 1 (Pflicht): Medienanalyse Mastermodul 2 (Pflicht): Inter- und Transmedialität  
Mastermodul 3 (Pflicht):Theatralität und Performativität Mastermodul 4 (Pflicht):Medienevolution/ Medienumbrüche

Medieninformatik (Wahlpflichtfach)

Im Wahlpflichtfach Medieninformatik absolvieren Sie drei Mastermodule und legen in Verbindung mit dem Mastermodul 1 eine mündliche Masterprüfung ab. Das Ergebnis fließt ebenso in die Endnote ein wie die weiteren Prüfungsleistungen in den Modulen. Wenn Sie die Masterarbeit im Wahlpflichtfach Medieninformatik schreiben, sollen Sie die Fähigkeit nachweisen, ein fachliches Problem aus dem Bereich der Generierung oder Analyse der Medien so zu formalisieren, dass es mit den Mitteln der Informationstechnologie bearbeitet werden kann. Über Einzelheiten und modulbezogene Voraussetzungen gibt das Modulhandbuch Auskunft.

Mastermodul 1 (Pflicht): Software Engineering Mastermodul 2 (Pflicht): Formalisierung inhaltlicher Problemstellungen  
Mastermodul 3 (Pflicht):Praktikum

Medienrecht (Wahlpflichtfach)

Im Wahlpflichtfach Medienrecht absolvieren Sie vier Mastermodule. In den einzelnen Mastermodulen schreiben Sie je zwei Klausuren. Alle in den Modulen erbrachten Prüfungsleistungen sind endnotenrelevant. Über Einzelheiten und modulbezogene Voraussetzungen gibt das Modulhandbuch Auskunft.

Mastermodul 1 (Pflicht): Spezielle Bereiche des Medienrechts Mastermodul 2 (Pflicht): Gewerblicher Rechtsschutz/ Urheberrecht und Wettbewerbsrecht  
Mastermodul 3 (Pflicht):Vertragsgestaltung Mastermodul 4 (Pflicht):Europarecht

Medienmanagement (Wahlpflichtfach)

Im Wahlpflichtfach Medienmanagement absolvieren Sie den Großteil des Studiums im gleichnamigen Bereich Medienmanagement. Die übrigen Leistungen erbringen Sie im Rahmen der folgenden Minors:

  • Accounting
  • Finance
  • Marketing
  • Supply Chain Management
  • Unternehmensführung

Leistungen können in unterschiedlichen Minors erbracht werden. Insgesamt absolvieren Sie 6 Module, die jeweils eine oder mehrere Prüfungsleistungen enthalten (Klausur, mündliche Prüfung, Referat, Hausarbeit). Über Einzelheiten und modulbezogene Voraussetzungen gibt das Modulhandbuch Auskunft.

Ökonomie und Soziologie der Medien (Wahlpflichtfach)

Hinweis!

Im Verbundmaster „Medienwissenschaft“ wird das Wahlpflichtfach „Ökonomie und Soziologie der Medien“ zum Wintersemester 2015/16 geschlossen. Das Studium kann zwar gemäß den Auslaufregelungen der 6. Änderungsordnung zur Prüfungsordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge nach der geltenden Prüfungsordnung beendet werden, aber die Module „Soziale Bedingungen der Mediennutzung“ und „Medien und Inhaltsanalyse“ werden letztmalig im Wintersemester 2014/15 bzw. im Sommersemester 2015 angeboten. Es soll jedoch allen Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, durch Anrechnungsmöglichkeiten von neu geschaffenen Modulen ihr Studium gemäß den Bestimmungen der geltenden Prüfungsordnung zu beenden. Da Inhalt und Struktur der neuen Module zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss sind, wird dringend empfohlen, die genannten Module nach Möglichkeit im Lauf der nächsten beiden Semester zu absolvieren.

Im Wahlpflichtfach Ökonomie und Soziologie der Medien absolvieren Sie mindestens die Hälfte des Studiums im gleichnamigen Bereich Ökonomie und Soziologie der Medien. Die übrigen Leistungen erbringen Sie im Rahmen der Minors Soziologie und empirische Sozialforschung, Institutionen und Märkte sowie Wirtschafts- und Sozialpsychologie, wobei Leistungen in unterschiedlichen Minors erbracht werden können.

Insgesamt absolvieren Sie 6 Module, die jeweils eine oder mehrere Prüfungsleistungen enthalten (Klausur, mündliche Prüfung, Referat, Hausarbeit). Über Einzelheiten und modulbezogene Voraussetzungen gibt das Modulhandbuch Auskunft.