Nachrichten

    Masterbewerbungsverfahren

Geänderte Bewerbungsfrist für Masterstudiengänge zum WiSe 2015/2016
In den Masterbewerbungsverfahren wird sich zum Wintersemester 2015/2016 ein wesentlicher Faktor ändern: Die Bewerbungsfrist wird einheitlich für alle Masterstudiengänge und alle Bewerbungen, (also auch die internen!) der 15.7.2015 sein. Weiterlesen


    Neue Partnerinstitutionen

Eröffnungveranstaltung der phil.COLOGNE
Mit der phil.COLOGNE und dem Global Institute for Psychosocial, Palliative and End-of-Life Care (GIPPEC) der University of Toronto hat ceres zwei neue Partnerinstitutionen gewinnen können. Außerdem findet vom 27.05.2015 bis 03.06.2015 in Köln zum dritten Mal das internationale Festival der Philosophie phil.COLOGNE statt. Weiterlesen


    Plakatausstellung im Prüfungsamt

Die Portugiesische Kunst des „Azulejo“
in Geschichte und Gegenwart

Einladung zur Plakatausstellung im Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät im Rahmen des Projekts „Kunst und Kultur im Prüfungsamt“. Koordination: Dr. Sebastião Iken Weiterlesen


    Internationales Kolleg Morphomata

Erfolgreiche Geisteswissenschaften
Das Internationale Kolleg Morphomata startet in seine zweite Förderphase. Im Rahmen der Initiative „Freiraum für die Geisteswissenschaften“ erhält die Universität zu Köln für die nächsten sechs Jahre mehr als 9 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weiterlesen


    Philosophie kontrovers

Heidegger
Philosophie kontrovers - so heißt das Vortragsforum des Philosophischen Seminars der Universität zu Köln. Es ist der Versuch, Themen kontrovers und in disputativer Form zu diskutieren: stets gibt es neben dem Hauptredner einen Kommentator oder Opponenten. Im Sommersemester setzt sich die Philosophie kontrovers mit dem Thema Heidegger auseinander. Weiterlesen


    Vereinsgründung

„Erste Generation Promotion – EGP e.V.“
Der Verein „Erste Generation Promotion – EGP“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Doktorand*innen, die unter den ersten ihrer Familien einen Studienabschluss erworben haben, zu fördern, sie zu unterstützen und ihnen Möglichkeiten der Vernetzung zu bieten. Weiterlesen


    Gentz digital

Digitale Erschließung der Korrespondenzen des Friedrich von Gentz (1764 - 1832)
"Gentz digital" ist die erste Publikation der im Herbst 2014 neu gegründeten gemeinsamen Forschungsstelle Universitätssammlung Friedrich von Gentz des Lehrstuhls für die Geschichte der Frühen Neuzeit (Prof. Dr. Gudrun Gersmann) und der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. Weiterlesen


    Rektoratswahl

Zwei neue Prorektorinnen berufen
Die Wahl von Professorin Dr. Gudrun Gersmann vom Historischen Institut der Philosophischen Fakultät und Professorin Dr. Bettina Rockenbach vom Staatswissenschaftlichen Seminar der WiSo-Fakultät zu Prorektorinnen ist vom Senat der Universität zu Köln bestätigt worden. Gleichzeitig wurden die bisherigen Prorektoren Professor Dr. Stephan Herzig und Professor Dr. Thomas Langer durch den Senat in ihren Ämtern bestätigt. Professor Dr. Michael Bollig, der bisherige Prorektor für Akademische Karriere, Diversität und Internationales, scheidet aus dem Amt aus. Weiterlesen


    E-Learning-Tool

Diversity-Kompetenz in der Hochschullehre
Die zunehmende gesellschaftliche Vielfalt und Komplexität individueller Lebenshintergründe stellt Hochschulen vor große Herausforderungen – nicht zuletzt deshalb, weil Studierende sehr unterschiedliche Voraussetzungen, Vorkenntnisse und Lebensumstände aufweisen, um einen erfolgreichen Hochschulabschluss zu erlangen. Diversity-Kompetenz im Hochschulkontext umfasst die Fähigkeit, dieser Vielfalt unter Studierenden sowie deren unterschiedlichen Erfahrungsschätzen und Bedürfnissen gerecht zu werden und damit konstruktiv umzugehen.
Weiterlesen


    Cornelia Harte Mentoring

Mentoring für Frauen in der Wissenschaft
Das Konzept des Mentoring beruht darauf, dass eine erfahrene Person (Mentor_in) eine andere, zumeist jüngere Person (Mentee) außerhalb einer organisationsbedingt vorgegebenen Hierarchiestruktur in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung unterstützt. Der Grundgedanke einer Mentoring-Beziehung ist dabei die persönliche Weitergabe von formellem und implizitem Wissen und stellt somit eine individuell-konkrete Maßnahme dar. Weiterlesen





Ringvorlesungen & Vortragsreihen
im Sommersemester 2015