Nachrichten

    Workshop

Partitivität in Turksprachen und anderen Altaischen Sprachen
Aus der Reihe Referential Expressions in Discourse (RED) findet am 03. Juni 2015 ein Workshop zum Thema Partitivität in Turksprachen und anderen Altaischen Sprachen statt. Auf dem Workshop sollen die formalen Eigenschaften von partitiven Konstruktion in Turksprachen sowie in anderen altaischen Sprachen untersucht werden. Weiterlesen


    Ersteröffnung

Universität zu Köln eröffnet erstes Sociolinguistic Lab Deutschlands
Die Universität zu Köln eröffnet am 1. Juni das erste soziolinguistische Forschungslabor Deutschlands. Neben Sprachwandel und Sprachkontakt beschäftigen sich Forscher/innen hier auch mit Themen wie Lebensstil oder Kulturvergleich. Statt steriler Einrichtung bietet das Labor Wohnzimmeratmosphäre. Die Umgebung trägt dazu bei, dass die Leute so natürlich wie möglich sprechen. Weiterlesen


    Zweite ELINET-Konferenz in Budapest

Die Universität zu Köln und das Hungarian Institute for Educational Research and Development organisierten die zweite ELINET-Konferenz
Vom 20.04.2015 - 22.04.2015 fand die zweite Konferenz des European Literacy Policy Network, kurz ELINET, in Budapest statt. Das EU-geförderte Netzwerk hat das Ziel, die Schriftsprachkompetenz in Europa zu erhöhen und legt dabei einen besonderen Fokus auf Lesekompetenz und "Reading for Pleasure". Im Rahmen der Konferenz wurde in verschiedenen Workshops erarbeitet, wie dieses Ziel erreicht werden kann.
Weiterlesen


    Wanderausstellung an der Uni Köln

Soldat Tolkatchev - an den Toren zur Hölle.
Vor 70 Jahren gelang die Befreiung der Menschheit von den Gräueln des faschistischen Nazi-Regimes. Das couragierte Engagement von Antifaschistinnen und Antifaschisten in allen Ländern und die letztendliche Zusammenarbeit der Anti-Hitler-Koalition der Alliierten hat die faschistische Diktatur bezwungen. Die "Soldat Tolkatchev-Wanderausstellung" bietet Diskussionsveranstaltungen, Lesungen und Posterpräsentationen zum Thema an. Weiterlesen


    Filmsymposium: Sigmar Polke und Zeitgenossen

Eine Kooperation des Museums Ludwig und des Kunsthistorischen Institutes der Universität zu Köln
Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Alibis: Sigmar Polke. Retrospektive" veranstaltet das Museum Ludwig in Kooperation mit der Universität zu Köln eine Filmtagung, auf der viele, bisher unveröffentlichte Filme des Künstlers gezeigt werden. Die Tagung bietet die Möglichkeit, Polkes Filmästhetik nach ihren intermedialen Qualitäten und der Wechselwirkung mit seinem übrigen Werk zu befragen. Weiterlesen


    Open-Access-Projekt

MAP – Modern Academic Publishing
Mit einem neuen Modell des Online-Publizierens fördern die Universität zu Köln und die Ludwig-Maximilians-Universität München herausragende Publikationsprojekte junger Geisteswissenschaftler/innen. Als erste MAP-Publikation geht die Dissertation des Kölner Historikers Martin Otto Braun online. In den kommenden Wochen folgen weitere Publikation junger Wissenschaftler/innen aus Köln und München. Weiterlesen


    Restlicht

Eine temporäre Gedenkskulptur
Anlässlich des siebzigsten Jahrestages der Befreiung der Konzentrationslager steht vom 3. Mai bis zum 14. Juni zwischen Hauptgebäude und Philosophikum der Universität zu Köln eine Gedenkskultpur des Münchner Bildhauers Werner Mally. Ein Veranstaltungsprogramm begleitet diese Initiative. Weiterlesen




    IPID4all „a.r.t.e.s. international"

Neue Bewerbungsfrist für a.r.t.e.s. international
IPID4all „a.r.t.e.s. international“ stellt Promovierenden der Philosophischen Fakultät sowie Promovierenden aus dem Ausland umfangreiche Fördermöglichkeiten und Stipendien zur Verfügung. Nächste Bewerbungsfrist: 19.06.2015 Weiterlesen


    Masterbewerbungsverfahren

Geänderte Bewerbungsfrist für Masterstudiengänge zum WiSe 2015/2016
In den Masterbewerbungsverfahren wird sich zum Wintersemester 2015/2016 ein wesentlicher Faktor ändern: Die Bewerbungsfrist wird einheitlich für alle Masterstudiengänge und alle Bewerbungen, (also auch die internen!) der 15.7.2015 sein. Weiterlesen


    Neue Partnerinstitutionen

Eröffnungveranstaltung der phil.COLOGNE
Mit der phil.COLOGNE und dem Global Institute for Psychosocial, Palliative and End-of-Life Care (GIPPEC) der University of Toronto hat ceres zwei neue Partnerinstitutionen gewinnen können. Außerdem findet vom 27.05.2015 bis 03.06.2015 in Köln zum dritten Mal das internationale Festival der Philosophie phil.COLOGNE statt. Weiterlesen


    Plakatausstellung im Prüfungsamt

Die Portugiesische Kunst des „Azulejo“
in Geschichte und Gegenwart

Einladung zur Plakatausstellung im Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät im Rahmen des Projekts „Kunst und Kultur im Prüfungsamt“. Koordination: Dr. Sebastião Iken Weiterlesen


    Nachruf

Im Gedenken an Prof. Dr. Edmund Braun (1928-2015)
Die Philosophische Fakultät der Universität zu Köln und das Philosophische Seminar trauern um Herrn Prof. Dr. Edmund Braun, der am 20. März 2015 verstorben ist. Weiterlesen








    Internationales Kolleg Morphomata

Erfolgreiche Geisteswissenschaften
Das Internationale Kolleg Morphomata startet in seine zweite Förderphase. Im Rahmen der Initiative „Freiraum für die Geisteswissenschaften“ erhält die Universität zu Köln für die nächsten sechs Jahre mehr als 9 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weiterlesen


    Vereinsgründung

„Erste Generation Promotion – EGP e.V.“
Der Verein „Erste Generation Promotion – EGP“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Doktorand*innen, die unter den ersten ihrer Familien einen Studienabschluss erworben haben, zu fördern, sie zu unterstützen und ihnen Möglichkeiten der Vernetzung zu bieten. Weiterlesen





Ringvorlesungen & Vortragsreihen
im Sommersemester 2015