zum Inhalt springen

Köln erfolgreich bei Deutschlands höchstdotiertem Forschungspreis

Bundesbildungsministerin Wanka zeichnet Sven Bernecker und Jijie Chai in Berlin mit Alexander von Humboldt-Professuren aus

Die Alexander von Humboldt-Stiftung verleiht am Dienstag, den 16. Mai 2017, an sechs Preisträger aus dem Ausland den höchstdotierten Forschungspreis Deutschlands, die Alexander von Humboldt-Professur. Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka überreicht die Preise gemeinsam mit Humboldt-Präsident Prof. Dr. Helmut Schwarz in Berlin.

Fünf Millionen Euro für experimentelles Arbeiten bzw. dreieinhalb Millionen Euro für theoretisches Arbeiten stehen den Preisträgern zur Verfügung. Mit diesem Preisgeld können die ausländischen Wissenschaftler für fünf Jahre an einer deutschen Hochschule forschen.

Gleich zwei der sechs in Berlin verliehenen Humboldt-Professuren gehen an Spitzenforscher der Universität zu Köln. Der Strukturbiologe Prof. Dr. Jijie Chai ist in diesem Jahr von der Tsinghua University in Peking (China) nach Köln gekommen, der Philosoph Prof. Dr. Sven Bernecker von der University of California in Irvine (USA) kam mit seiner Humboldt-Professur bereits letztes Jahr nach Köln. Beide Preisträger werden nun gemeinsam geehrt.


Kontakt: 
Professor Dr. Sven Bernecker
s.bernecker(at)uci.edu

Professor Dr. Jijie Chai
chaijj(at)tsinghua.edu.cn

Web: www.humboldt-professur.de