zum Inhalt springen

Projekte im Rahmen der Exzellenzinitiative

Die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder zur Förderung von Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen (seit 2017/18 fortgeführt unter der Bezeichnung Exzellenzstrategie) ist ein von DFG und Wissenschaftsrat bundesweit ausgeschriebenes und hochdotiertes Programm zur Förderung und Auszeichnung von Spitzenforschung. Seit 2005 konnten sich bereits mehrere Forscher*innen der Philosophischen Fakultät mit unterschiedlichen Formaten für diverse Förderlinien qualifizieren.


Graduiertenschule

 

a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne

Der interdisziplinäre Ansatz der a.r.t.e.s Graduate School verbindet das gesamte Spektrum der Fächervielfalt der Philosophischen Fakultät von der Master- bis zur Postdocphase und geht auf die Erfahrungen der zwischen 2008-2012 durch das Land NRW geförderten a.r.t.e.s Forschungsschule zurück. Die Auszeichnung als Exzellenzprojekt 2012 unterstreicht dabei die essentielle Bedeutung der a.r.t.e.s. Graduate School als zentrales Rückgrat der herausragenden Graduiertenbetreuung und Graduiertenförderung der Philosophischen Fakultät.   

Webseite: http://artes.phil-fak.uni-koeln.de

 

 


Exzellenzzentrum

 

GSSC – Global South Studies Center Cologne

Das Exzellenzzentrum Global South Studies Center Cologne wurde 2014 im Rahmen des durch die Exzellenzinitiative angestoßenen Zukunftskonzeptes der Universität zu Köln zur Förderung von Spitzenforschung gegründet. Als Schnittpunkt der internationalen und fächerübergreifenden Afrika-, Asien- und Lateinamerikaforschung verbindet das Zentrum weltweit führende Forscher*innen aller Fachbereiche zur Erforschung des sozialen, ökonomischen, politischen und kulturellen Wandels im Globalen Süden. Ziel ist zudem die Förderung und Vitalisierung interdisziplinär und global ausgerichteter Kooperationen und Forschungsprojekte.   

Sprecherin: Prof. Dr. Barbara Potthast, Historisches Institut, Iberische und Lateinamerikanische Abteilung

Webseite: http://gssc.uni-koeln.de

 

 


 

UzK Forum

Die Förderlinie „UzK Forum“ dient der Unterstützung des wissenschaftlichen Austausches innerhalb der Universität zu Köln und der Partner der Research Alliance Cologne im Rahmen von Workshops und Vorlesungsreihen. Sie untersteht der Maßnahme 2 – Spitzenforschung des Zukunftskonzeptes der Universität zu Köln.

 

Forum “Strings & Structures: Codes of Sense and Function in Genomics and Linguistics”

Projektleiter:
Herr Professor Dr. Thomas Wiehe, Institut für Genetik
Herr Professor Dr. Jürgen Rolshoven, Institut für Linguistik

Dauer: 01.01.2015 – 31.12.2016

Forum “Ethnicity as a Political Resource: Perspectives from Africa, Latin America, Asia, and Europe”

Projektleiter*innen:
Frau Jun.-Professorin Dr. Michaela Pelican, Institut für Ethnologie
Herr Dr. Albert Manke, Historisches Institut

Dauer: 2013 – 2016

Forum “Cultural Heritage in Africa and Asia - Discourses and Practice”

Projektleiter*in:
Frau Professor Dr. Anne Storch
Herr Dr. H. Felber

Dauer: 01.01.2014 – 31.12.2015

Forum “Linguistic Awareness in Teacher Education Based on Geographical Media”

Projektleiterinnen:
Frau Professor Dr. Alexandra Budke, Seminar für Geographie und ihre Didaktik
Frau Jun.-Prof. Dr. Magdalena Michalak, Institut für Deutsche Sprache und Literatur II

Dauer: 01.01.2014 – 31.12.2015

 

 


 

Emerging Group

Im Rahmen des Zukunftskonzeptes zur Förderung von Spitzenforschung erfolgte im Rahmen der Exzellenzinitiative der gezielte Anschub zukunftsträchtiger und vielversprechender interdisziplinär ausgerichteter Forschungskooperationen, die im Falle der Philosophischen Fakultät letztlich unter anderem zur Einwerbung des Sonderforschungsbereiches SFB 1252 mündete:

 

Emerging Group „Dynamic Structuring in Language and Communication“

Sprecher:

Herr Professor Dr. Klaus von Heusinger, Institut für Deutsche Sprache und Literatur I

Förderzeitraum: 01.01.2014 – 31.12.2016

Webseite: http://dslc.phil-fak.uni-koeln.de/22691.html und http://gerlin.phil-fak.uni-koeln.de/kvh

 

 


Auszeichnungen im Rahmen des Zukunftskonzeptes

Die im Rahmen des Zukunftspreises vergebenen Leo-Spitzer-Preise finden sich hier: