zum Inhalt springen

Genderforschungsprojekte an der Philosophischen Fakultät

Personen Projekt Link
Dr. Michaela Haug (Institut für Ethnologie) Gender, (In-)Equality and Economic Change ethnologie.phil-fak.uni-koeln.de/content.php
Prof. Dr. Ulrike Lindner (Neuere Geschichte), Prof. Dr. Michaela Pelican (Institut für Ethnologie), Prof. Dr. Claudio Pinheiro (Rio de Janeiro University & Sephis Programme) History of gender and empire Global circulation of concepts and the (re)production of social inequalities neuere-geschichte.phil-fak.uni-koeln.de/814.html
Prof. Dr. Barbara Lüthi (Nordamerikanische Geschichte) Female Violence as Self-Defense in 1970s and 1980s America nag.phil-fak.uni-koeln.de/1182.html
Manon Diederich (Institut für Ethnologie) Struggling to Become an Autonomous Wife - Conflicting Notions of Womanhood Among Senegalese Migrants in Guangzhou (PhD Projekt) ethnologie.phil-fak.uni-koeln.de/content.php
Prof. Dr. Monika Schausten (IDSL I) Damen mit Hündchen: Zur Geschichte eines visuellen Topos vom Mittelalter bis in die Moderne idsl1.phil-fak.uni-koeln.de/12654.html

Weiteres

Projekt Link
Barrieren und Ressourcen wissenschaftlicher Karrieren Im Rahmen des Projekts „Barrieren und Ressourcen wissenschaftlicher Karrieren“ wurden im Sommer 2016 Doktorandinnen, weibliche PostDocs, Habilitandinnen und Juniorprofessorinnen an der Philosophischen Fakultät zu Ihren Karriereverläufen befragt. Die Ergebnisse der Befragungen wurden nach verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten ausgewertet und aufbereitet. Die Berichte aus den Bereichen Familienfreundlichkeit, Frauenförderung, Promotionen, Habilitationen und W1-Professuren stehen nun auch öffentlich zur Verfügung. Das Projekt wurde durch Mittel des Finanzfonds der Universität zu Köln zur Umsetzung des gesetzlichen Gleichstellungsauftrags finanziert. phil-fak.uni-koeln.de/sites/dekanat/user_upload/Barrieren_Ressourcen_Abschlussbericht.pdf
Boys and Books Das von Prof.'in Dr. Christine Garbe initiierte Projekt „Boys and Books“ orientiert sich insbesondere an unerfahrenen jungen Lesern. Auf Basis einer empirischen Erforschung der Lesegewohnheiten und Lesevorlieben von Kindern und Jugendlichen empfiehlt die Internetplattform Literatur zur Leseförderung von Jungen ab dem Grundschulalter. relaunch.boysandbooks.de
Gender Inn Gender Inn ist eine Datenbank für wissenschaftliche Publikationen im Bereich der Geschlechterforschung. www.genderinn.org/index.php
Gender Forum In Kooperation mit einem internationalen Team gibt Prof.'in Dr. Beate Neumeier ein Internet Journal für gender-spezifische Themen und Diskussionen in den Bereichen Literatur und Kultur, Medien und Kunst, Politik, Naturwissenschaften, Medizin, Recht, Religion und Philosophie heraus. genderforum.org
13. Wissenschaftstagung der Gesellschaft für Comicforschung (ComFor): Zwischenräume – Geschlecht, Diversität und Identität im Comic Im Rahmen der 13. Wissenschaftstagung der Gesellschaft für Comicforschung wird diesem produktiven Potenzial des Mediums nachgegangen und es sollen somit verschiedene Formen der Zwischenräume und -töne im Comic, aber auch in seiner Produktion und Rezeption sichtbar gemacht werden. Im Vordergrund der sowohl international als auch interdisziplinären Tagungsbeiträge wird dabei die Frage stehen, wie Geschlecht, Identität und Diversität in der sequenziellen Kunst dargestellt und verhandelt werden. Indem queer-feministische und intersektionale Perspektiven sowie Ansätze der Disability Studies mit aktuellen Ansätzen der interdisziplinären Comicforschung verbunden werden, soll das diskursive Ineinandergreifen und Zusammenwirken gesellschaftlich konstruierter identitäts- und differenzstiftender Kategorien wie Geschlecht, Sexualität, Alter, Klasse, Nationalität, Dis/Ability, Religion oder Ethnizität in den Fokus der Veranstaltung rücken. Die 13. Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung soll so dazu beitragen, Ausschließungen, Machtstrukturen sowie (hetero-)normative Zuweisungen im Medium Comic aufzuspüren und ihre gesellschaftspolitische sowie mediale Form der (Re-)Produktion einer differenzierten Betrachtung sowie kritischen Analyse zu unterziehen. www.comicgesellschaft.de/2018/02/01/cfp-comfor-tagung-2018-zwischenraeume-geschlecht-diversitaet-und-identitaet-im-comic/