zum Inhalt springen

Fachwechsel

Die folgenden Ausführungen für den Wechsel (Studiengangwechsel oder Hochschulortswechsel) in die Bachelorstudien der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln gelten für Studienbewerber*innen, die bereits einschlägige Studien- und Prüfungsleistungen für die gewählten Studien- und Wahlpflichtfächer nachweisen können:

  1. aus einem anderen Studiengang an der Philosophischen Fakultät (z.B. Lehramtsstudium mit Fächern der Philosophischen Fakultät)
  2. aus einem Studiengang an einer anderen Fakultät der Universität zu Köln (z.B. Studium in Fächern der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen oder Rechtswissenschaftlichen Fakultät)
  3. aus einem Studiengang an einer anderen Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes (z. B. einschlägige Bachelor-, Master- oder Lehramtsstudiengänge)
  4. aus einem Studium im Ausland (von deutschen und ausländischen Studierenden).

In diesen Fällen muss vor der Studienplatzbewerbung ein Einstufungs- und ein Anerkennungsverfahren durchlaufen werden, welches über das Prüfungsamt erfolgt. Hier wird Ihnen eine Einstufungsbescheinigung für die Bewerbung im Studentensekretariat ausgestellt. Grundsätzlich können nur Studienzeiten sowie Prüfungs- und Studienleistungen angerechnet werden, die in einschlägigen Studiengängen oder Studienfächern erworben wurden, d.h. deren inhaltliche und prüfungsrechtliche Gleichwertigkeit gegeben ist.

Diejenigen Bewerber*innen, die keine einschlägigen Studienleistungen für ein Bachelorstudienfach nachweisen können, gelten als Studienanfänger*innen und müssen sich als solche für dieses Fach bewerben. Mit der Einstufung und Anerkennung ist keine Gewähr für die Vergabe eines Studienplatzes verbunden.

Anerkennungen

Anerkennung von Studienleistungen und Einstufung in ein höheres Fachsemester

Die Anerkennung von Studienleistungen dient dem Erlass von gleichwertigen Studienanforderungen allein im Hinblick auf ein Weiterstudium in den Bachelorstudien an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln. Die Einstufung dient dazu, ein entsprechendes Fachsemester festzulegen, in dem eine Einschreibung in die Bachelor-Studien an unserer Fakultät erfolgen kann. Für die Einstufung in ein höheres Fachsemester muss der bisherige Studienverlauf belegt werden. Für die Anerkennung von Leistungen müssen diese daher durch Originalzeugnisse und -studiennachweise oder durch beglaubigte Kopien zunächst den Fachvertretern im Rahmen ihrer Sprechstunden vollständig nachgewiesen werden. Die Fachvertreter geben dann auf einem entsprechenden Formular eine Stellungnahme zur Anerkennbarkeit ab, d.h. sie beurteilen, inwiefern die auswärtigen Leistungen für das Studium des Bachelor of Arts in Köln inhaltlich einschlägig und gleichwertig sind. Auf Grund der Stellungnahme über die Anerkennbarkeit der Studienleistungen zusammen mit den Originalunterlagen kann dann in der Studienberatung eine Einstufungsbescheinigung ausgestellt werden, die für die Bewerbung im Studentensekretariat erforderlich ist.

Darüber hinaus sind die Bachelor-Studien auf einen Jahresrhythmus angelegt, was bedeutet, dass in zulassungsbeschränkten höheren Fachsemestern eine Einstufung zum Wintersemester nur in "ungerade" Fachsemester (drittes und fünftes) und zum Sommersemester nur in "gerade" Fachsemester (zweites, viertes und sechstes) erfolgen kann.

Bedenken Sie, dass für die Anerkennung in jedem Fach ein eigener Fachvertreter in seinen Sprechstunden aufgesucht werden muss, so dass sich die Bearbeitungszeit des Anerkennungsverfahrens, insbesondere in den Semesterferien, über mehrere Tage bzw. Wochen hinziehen kann. Die Sprechstunden der einzelnen Fachvertreter können in den Geschäftszimmern der Institute erfragt werden.

Informationen für höhere Fachsemester:
verwaltung.uni-koeln.de/studsek/content/bewerbung/hoeheres_fachsemester/

Sprechstunde der einzelnen Fachvertreter:
[Link Fachberater]

Anerkennung und Einstufung für die Bachelor-Studien Erziehungswissenschaft

Für die Anerkennung und Einstufung im Fach Erziehungswissenschaften, das als eines von zwei Fächern im 2-Fach-Bachelor studiert werden kann, ist die Humanwissenschaftliche Fakultät zuständig.

Humanwissenschaftliche Fakultät:
www.hf.uni-koeln.de

Anerkennung von Lehrveranstaltungen anderer Fakultäten und externen Leistungen

Anerkennung von Veranstaltungen anderer Fakultäten (Studium Integrale) oder externer Einrichtungen können in der SI-Sprechstunde geklärt werden. Hierzu sind anzurechnende Scheine im Original und am besten bereits einmal in Kopie mitzubringen.

E-Mail Studium Integrale:
si-philfak@uni-koeln.de

Anerkennung von Praktika

Praktika (im In- und Ausland), die Einblicke in Anforderungen und Problemzusammenhänge der Berufstätigkeit vermitteln, können im Studium Integrale anerkannt werden.

Für die Anerkennung von Praktika sollte vor Beginn des Praktikums die Sprechstunde besucht werden. Vorab ist ein Motivationsschreiben und eine Tätigkeitsbeschreibung des Praktikumschefs abzugeben. Nach dem Praktikum ist zur Anerkennung das Praktikumszeugnis und ein kurzer Praktikumsbericht vorzulegen.

Bei vier Wochen Vollzeitpraktikum ergibt sich ein Workload (exklusive Vor- und Nachbereitung) von ca. 160h = 6 CP, bei sechs Wochen 240h = 9 CP und bei acht Wochen Vollzeit 320h = 12 CP. Die Anerkennung unterliegt der inhaltlichen Einzelfallprüfung.

Einreichungen vor Beginn des Praktikums:

  • Motivationsschreiben
  • Bescheinigung des Arbeitgebers über Inhalt des Praktikum

Einreichungen nach Beenden des Praktikums:

  • Praktikumsbericht
  • Zeugnis des Arbeitgebers