zum Inhalt springen

Juniorprofessuren

Die Juniorprofessur bietet jungen Wissenschaftler*innen die Möglichkeit, zu einem frühen Zeitpunkt ihrer Karriere Aufgaben in Forschung und Lehre selbstständig wahrzunehmen sowie sich für die Lebenszeitprofessur zu qualifizieren. An der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln lehren und forschen zurzeit mehr als zwanzig Juniorprofessor*innen.

Mit Einrichtung der Juniorprofessur wurde ein neuer Karriereweg geschaffen, der dem wissenschaftlichen Nachwuchs einen zeitgemäßen und eigenständigen Zugang zur Professur ermöglichen soll. In der Praxis bedeutet dies allerdings ein breites Spektrum an Aufgaben und Herausforderungen, die Juniorprofessor*innen täglich zu bewältigen haben. Daher stehen den Juniorprofessor*innen an Fakultät und Universität folgende Angebote offen:

Im Rahmen ihres Prodekanats ist Prof. Dr. Grabriele von Glasenapp für die Juniorprofessuren zuständig. Bei Fragen zu Juniorprofessuren wenden Sie sich bitte an das Prodekanat für Personal, Gleichstellung und Diversität der Philosophischen Fakultät.

 

Tenure Track-Verfahren

Mit dem Tenure Track-Verfahren soll exzellenten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern eine attraktive Karriereperspektive an der Universität zu Köln eröffnet werden.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Tenure Track-Verfahren erhalten die Möglichkeit, nach erfolgreicher Zwischenevaluation eine Verlängerung des bestehenden Beschäftigungs- bzw. Dienstverhältnisses zu erhalten oder nach erfolgreicher Endevaluation in ein dauerhaftes Beschäftigungs- oder Dienstverhältnis an der Universität zu Köln übernommen zu werden. Am Ende des erfolgreich durchlaufenen gesamten Tenure Track-Verfahrens wird die Tenure Track-Kandidatin oder der Tenure Track-Kandidat dauerhaft auf eine Professur berufen.

Die Zwischenevaluation findet am Ende des dritten Jahres und die Endevaluation am Ende des sechsten Jahres statt.

Den Ablauf der Evaluationen regelt die Ordnung zur Qualitätssicherung im Tenure Track-Verfahren der Universität zu Köln vom 07.06.2018.

 

Ablauf:

  • Aufforderung, den strukturierten Selbstbericht einzureichen (Dekanat stellt Vorlagen zur Verfügung)
  • Einreichen des Selbstberichts
  • Beratung in der Fakultäts-Tenure-Kommission unter Hinzuziehung von externen Gutachter*innen
  • Empfehlung der Fakultäts-Tenure-Kommission an die (Erweiterte) Engere Fakultät
  • Empfehlung der Engeren Fakultät an die Rektorats-Tenure-Kommission
  • Empfehlung der Rektorats-Tenure-Kommission an den Rektor
  • Entscheidung im Rektorat und ggf. Vertragsverlängerung/Verstetigung