Neu! (Stand: 29.11.2016)
Aktuelle Informationen zur neuen PO 2015 (Nichtlehramt)

Im Zuge der Studienstrukturreform („Reakkreditierung“) der Studiengänge der Universität zu Köln sollen zum 1. Oktober 2015 neue Prüfungsordnungen für alle Bachelor- und Masterstudiengänge der Philosophischen Fakultät in Kraft treten. Die geltende Prüfungsordnung bleibt zunächst für eine Übergangszeit in Kraft, läuft aber voraussichtlich mit Ablauf des Sommersemesters 2017 aus (Ausnahmen siehe weitere Internetseiten).

Für Studierende besteht vom Wintersemester 2015/2016 an die Möglichkeit eines freiwilligen studienganginternen Wechsels in die jeweils neue Prüfungsordnung.

Folgende Informationen sowie diejenigen auf den Internetseiten der Fakultät gelten nur für die fachwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengänge (Nichtlehramt!):

Für einen Wechsel in die neuen Prüfungsordnungen (PO 2015) zum Sommersemester 2017 können Anträge im Zeitfenster vom 15.2.2017 bis zum 20.4.2017 (BACHELOR: jeweils montags bis donnerstags 12-13 Uhr; MASTER: dienstags 14-16 Uhr) im Prüfungsamt zur Bearbeitung eingereicht werden.

Der Wechselantrag ist zur Bearbeitung im Prüfungsamt & Studierendenservice der Philosophischen Fakultät (Philosophikum Erdgeschoss) im Rahmen einer persönlichen Beratung zusammen mit dem/den Überführungsformular(en) einzureichen. Folgende Personen können im Rahmen ihrer Sprechzeiten für die Antragstellung kontaktiert werden:

Frau Afonso, Herr Johnen (Ein-Fach-Bachelor, Zwei-Fach-Bachelor; Verbundbachelor); Herr Dr. Iken, PD Dr. Müller (Zwei-Fach-Bachelor insbesondere mit den Fächern Erziehungswissenschaft und Musikvermittlung); Herr Dr. Traine (alle Masterstudiengänge)

Informationsveranstaltungen (Bachelor):
Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen zu den neuen Prüfungsordnungen (PO 2015)
sowie zum Wechselverfahren und zur Benutzung des Migrationsassistenten finden an folgenden Terminen statt:

Mi. 30.11.2016, 14-15.30 Uhr, Hörsaal C (Hörsaalgebäude)
Mo. 16.01.2017, 16-17.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)
Di. 24.01.2017, 16-17.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)
Fr. 03.02.2017, 12-13.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)
Di. 21.03.2017, 14-15.30 Uhr, Hörsaal E (Hörsaalgebäude)

Achtung: Solange die neuen Prüfungsordnungen mit ihren Fachspezifischen Bestimmungen nicht in Kraft getreten sind und die neuen Modulhandbücher nur in Entwurfsfassungen vorliegen, werden Änderungen in diesen Ordnungsmitteln vorbehalten und es sind alle Auskünfte und Informationen noch nicht rechtsverbindlich. Bitte lesen die Informationen zum Wechsel auf unseren Internetseiten vollständig und gründlich durch, bevor Sie eine Fach- oder Prüfungsberatung aufsuchen.

Liebe Studieninteressierte,
liebe Abiturientinnen und Abiturienten,


herzlich willkommen auf der Homepage der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln!

Wir sind eine der größten geisteswissenschaftlichen Fakultäten Europas und bieten Ihnen eine Vielfalt geisteswissenschaftlicher Studienfächer an. Neben der namengebenden Philosophie gibt es europäische und außereuropäische Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften sowie geschichtswissenschaftliche Fächer. Aber auch Archäologie, Informationsverarbeitung, Kunst-, Musik- oder Medienwissenschaft können Sie an unserer Fakultät studieren. Und selbstverständlich noch viel mehr.

In Ihrer Orientierungsphase vor der Studienwahl werden Ihnen vielleicht „Unkenrufe“ wie „doppelter Abiturjahrgang“ oder „Massenuniversität“ begegnen. Darauf sind wir aber bestens vorbereitet. Derzeit betreuen wir mit unserem breiten Fächerangebot etwa 13.000 Studierende. Wir haben also nicht nur viel Erfahrung in Lehre und Forschung und in der Organisation und Betreuung verschiedener Studiengänge, wir verstehen es auch, zahlreiche Studierende in den unterschiedlichen Phasen ihres Studiums mit ihren sich verändernden Bedürfnissen zu begleiten. Hohe Studierendenzahlen haben an der Philosophischen Fakultät eine lange Tradition und es sind nicht zuletzt die zahlreichen Menschen, die die spannende Vielfalt schaffen - wir freuen uns auf Sie!









Ihre Anja Bettenworth
Prodekanin für Studium Lehre und Studienreform