zum Inhalt springen

Fördermöglichkeiten: Abbau der Unterrepräsentanz von Frauen auf W2-/W3-Professuren

Um den Abbau der Unterrepräsentanz von Frauen auf W2-/W3-Professuren zu fördern, haben fakultätsangehörige Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, Fördermittel zur Ausrichtung von Workshops, Tagungen oder Gastvorträgen in Ihrem Fachbereich bei der Gleichstellung der Philosophischen Fakultät zu beantragen. Ausschlaggebend dafür ist, dass die ausrichtende Person/die ausrichtenden Personen sowie mindestens 50% der eingeladenen Gäste oder Vortragenden weiblich sind.

Ziel der Maßnahme ist es, externen Wissenschaftlerinnen die Universität zu Köln vorzustellen und gleichzeitig Kölner (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen in Ihrer Forschung zu unterstützen.

Ihre Antragsschreiben senden Sie bitte per E-Mail an philfak-gleichstellungSpamProtectionuni-koeln.de. Bei Rückfragen beraten wir Sie gerne auch persönlich (0221-470-4758).