Prof. Dr. Stephan Michael Schröder

HS Phantastik in den nordeuropäischen Literaturen
(Wintersemester 2020/21)


Di 10:00 Uhr–11:30 Uhr
– Der Kurs wird voraussichtlich online stattfinden –


Universität zu Köln
letzte Aktualisierung: 03.08.2020, 13:49

Phantastische Literatur hat sich in den letzten Dekaden vom Ruch des Trivialen befreit und ist zum beliebten Gegenstand nicht zuletzt literaturwissenschaftlicher Forschung aufgestiegen. In dem Hauptseminar sollen zunächst die verschiedenen Definitionsmöglichkeiten des Phantastischen diskutiert werden, bevor vorzugsweise phantastische Erzählungen des 19.–21. Jahrhunderts aus allen nordeuropäischen Literaturen gelesen und analysiert werden sollen. Dabei wird es auch um die in der Forschung vieldiskutierte Fragen gehen, unter welchen Prämissen ein Begriff des Phantastischen für (post-)moderne Literatur überhaupt noch applikabel und erkenntnisfördernd sein kann.

Teilnahmevoraussetzungen

Abschluss aller Basismodule außer BA 5a/b.
Ein Leistungsnachweis erfolgt für Bachelorstudierende (AM1) durch aktive Teilnahme, die Lektüre der obligatorischen Texte, die Beantwortung kleinerer Aufgaben in ILIAS sowie die Übernahme eines Referates, zu dem später ein ausgearbeitetes Thesenpapier eingereicht werden muss. Für den Kurs besteht laut Modulhandbuch Anwesenheitspflicht.


Vorläufiger Sitzungsplan:

Datum Thema Stundenorganisation
(mit möglichen Referatsthemen)
Lektüre
(Texte in ILIAS)
03.11.2020 Vorbesprechung; Referatvergabe –––  –––
10.11.2020 Annäherung an eine Definition des Phantastischen und der Phantastik [Gemeinsame Textarbeit] "Zur Definition des Phantastischen – eine Collage"
Jean Paul: "Gebrauch des Wunderbaren" (in: Vorschule der Ästhetik, 1804/13)
Lorenzo Hammarsköld: "Saknadens Vidskeppelse" (in: Sju timmar på Fitja, 1821, "Der Aberglaube der Trauer")
J.P. Jacobsen: "Et Skud i Taagen" (1875, "Ein Schuß im Nebel")
Dag Solstad: Gymnaslærer Pedersens beretning om den store politiske vekkelsen som har hjemsøkt vårt land (1982, Die Erzählung des Gymnasiallehrers Pedersen über die große politische Erweckung, die unser Land heimgesucht hat) [Auszug S. 202–203]
17.11.2020 Zur historischen Genese der Phantastik (I): Die Modernisierung populärer Erzählstoffe [Gemeinsame Textarbeit] Gruppe 1:
Korrt [sic] Berättelse om Satans grufweliga graßerande i en Mans hus, belägit i Roslagen, som paßerat år 1729; Samt sättet Huru Djefwulen blifwit föredrifwen (1854)
Gruppe 2:
Zacharias Topelius: "Askonsdagsbruden" (1843) [auch direkt online unter http://digi.kansalliskirjasto.fi/sanomalehti/binding/385092#?page=2]
24.11.2020 Zur historischen Genese der Phantastik (II): (Schauer-)Romantik und E.T.A. Hoffmann-Rezeption [Gemeinsame Textarbeit]
– E.T.A. Hoffmann und seine Rezeption in Nordeuropa
B.S. Ingemann: "Sphinxen" (in: Eventyr og Fortællinger, 1820, "Die Sphinx")
01.12.2020 Folkloristisch-psychologische Phantastik – Die 1890er als literarische Periode in ihrer Beziehung zur Phantastik
– Schauerelemente bei Selma Lagerlöf
[Gemeinsame Textarbeit]
Stephan Michael Schröder: "Skandinavien". In: Hans Richard Brittnacher u. Markus May (Hg.): Phantastik, S. 144–150.
Jonas Lie: "Indledning" zu Trold u. "Jo i Sjøholmene" (1891, "Jo auf den Seeholmen")
08.12.2020 Gender in vormoderner Phantastik – Sigurd Mathiesen in der Perspektive der Forschung
– Aino Kallas
[Gemeinsame Textarbeit]
Gruppe 1:
Sigurd Mathiesen: "Det urolige hus" (in: Det urolige Hus, 1914, "Das unruhige Haus")
Gruppe 2:
Aino Kallas: Sudenmorsian (1928, Die Wolfsbraut) 
15.12.2020 'Sagor' als frühmodernistische Phantastik – Die Sagor im Kontext von Strindbergs Werk
– Pär Lagerkvists 'Modernismus'
[Gemeinsame Textarbeit]
August Strindberg: "Lotsens vedermödor" (in: Sagor, 1903, "Der Lotse")
Pär Lagerkvist: "Hissen som gick ner i helvete"(in: Onda sagor, 1924, "Der Fahrstuhl, der zur Hölle fuhr")
Tzvetan Todorov: Einführung in die fantastische Literatur (Auszug)
22.12.2020 Vortrag von Prof. Dr. Henk van der Liet (Universiteit Amsterdam) [via Zoom]: "A Labyrinth of Time: the fantastic in Poul Vad’s Kattens anatomi (1978)" ––– Stefanie Kreuzer: Literarische Phantastik in der Postmoderne (Auszug)
12.01.2021 Modernistische Phantastik [Gruppenarbeit: Zum Problem der Phantastik im 20. Jh.]
[Gemeinsame Textarbeit]
Svava Jakobsdóttir: "Kona með spegil" (in: Veizla undir grjótvegg, 1967, "Frau mit Spiegel")
Kirste Paltto: "Guovtteoaivvat nisu" (in: Guovtteoaivvat nisu, 1989, "Die Frau mit den zwei Köpfen")
19.01.2021 Vortrag von Dr. Judith Meurer-Bongardt (Universität Bonn) [via Zoom]: "Von bewusstseinserweiternden Pflanzen oder der Überwindung des Menschen: Finnish/Nordic Weird als literarische Antwort auf die ökologischen Krisen des Anthropozäns?" –––
Johanna Sinisalo: Ennen päivänlaskua ei voi (2000, Troll: Eine Liebesgeschichte)
26.01.2021 Phantastik in der Gegenwartsliteratur (I)
[Gemeinsame Textarbeit]
– Lehna Krohn: Datura (2001, Stechapfel)
–––
02.02.2021 Phantastik in der Gegenwartsliteratur (II)
– Zur Geschichte des (literarischen) Vampirismus
– John Ajvide Lindqvist: Låt den rätte komma in! (2004)
Sjón: Skugga-Baldur (2003, Der Schattenfuchs)
09.02.2021 Schlussdiskussion; Evaluation; Reserve ––– Clemens Ruthner: "Im Schlagschatten der 'Vernunft'"


Ausgewählte Literaturhinweise

Generell:

Anthologien mit Phantastik (oder verwandten Genres) aus Nordeuropa:

Phantastikforschung allgemein:

Spezifisch zum Problem von Phantastik in der modernen und postmodernen Literatur

Skandinavi(sti)sche Phantastikforschung allgemein:

Sonstiges: