Bewerbung

Die Bewerbung für Master-Studiengänge erfolgt – anders als die Bewerbung für Bachelor- und Lehramtsstudiengänge – über die zuständigen Fakultäten.
Das Bewerbungsverfahren ist für BA-Absolvent/innen anderer Hochschulen und Fakultäten (externe Bewerbungen) und für BA-Absolvent/innen der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln (interne Bewerbungen) unterschiedlich.
Alle externen Bewerbungen werden über uni-assist e.V. gesammelt, auf formale Richtigkeit geprüft und anschließend zur endgültigen Prüfung an den Prüfungsausschuss der Philosophischen Fakultät weitergeleitet. uni-assist ist ein von deutschen Hochschulen gegründeter Verein, der die technische Abwicklung von Bewerbungen übernimmt. Trotz unterschiedlichem Bewerbungsverfahren wird bei der Zulassung – insbesondere hinsichtlich der Auswahl im NC-Verfahren – nicht zwischen externen und internen Bewerbungen unterschieden.

 


Wählen Sie im Folgenden die Informationen für Ihr Bewerbungsverfahren
(Zum Ausklappen bitte auf den jeweiligen Link klicken).


Externe Bewerbungen (Absolvent/innen anderer Hochschulen und Fakultäten)

Bewerbungsfristen

• zum Sommersemester 2014: 15. Januar 2014

• zum Wintersemester 2014/2015:  15. Juni 2014

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen sind fachspezifisch. Bitten wählen Sie in der Liste der Masterfächer Ihr Fach aus und informieren Sie sich, welche Voraussetzungen für ein Masterstudium an der Universität zu Köln erfüllt sein müssen. Die benötigten Unterlagen für Ihre Bewerbung finden weiter unten auf dieser Seite.

Kombination von Studienfächern

Bitte achten Sie darauf, ob Ihr gewünschtes Studienfach bzw. Ihre gewünschten Studienfächer als 1-Fach-, 2-Fach- oder als Verbundmaster (d.h. die Kombination eines Faches der Philosophischen Fakultät mit einem Wahlbereich eines Faches aus einer anderen Fakultät - Humanwissenschaftlichen, Juristischen oder Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät - oder die Kooperation mit einer ausländischen Universität) studiert werden können. Dies finden Sie ebenfalls auf der Seite der Masterfächer, von wo aus Sie sich über Ihr gewünschtes Fach informieren können. Die Kombination eines Verbundmasters (z.B. Medienwissenschaft) mit einem weiteren Master-Fach der Philosophischen Fakultät als 2-Fach-Master ist nicht möglich.

Folgende Fachkombinationen sind aus inhaltlichen Gründen ausgeschlossen:

  • Antike Sprachen und Kulturen (Studienrichtung Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft) und Linguistik
  • Antike Sprachen und Kulturen (Studienrichtung Alte Geschichte) und Geschichte
  • Antike Sprachen und Kulturen (Studienrichtung Klassische Archäologie) und Antike Sprachen und Kulturen (Studienrichtung Archäologie der römischen Provinzen)
  • English Studies (Studienrichtung English Linguistics) und English Studies (Studienrichtung Anglophone Literature(s) and Culture(s))

Ablauf der Bewerbung

Der übliche Ablauf einer fakultätsexternen Bewerbung sieht folgendermaßen aus:

  • Registrieren Sie sich über das Bewerbungsportal der Universität zu Köln
    Sie erhalten eine E-Mail mit einem Sicherheitslink.
  • Aktivieren Sie Ihren Zugang per Klick auf den Sicherheitslink.
  • Melden Sie sich im Bewerbungsportal an.
  • Geben Sie Ihre Daten (Name, Wohnort etc.) ein.
  • Geben Sie Ihren ersten Studienwunsch ein.
  • Im Fall der Bewerbung um einen Zwei-Fach-Master, geben Sie den Wunsch des zweiten Faches über „weiteren Studienwunsch“ ein.
  • Wenn Sie sich für ein weiteres Fach bewerben möchten, klicken Sie auf den Link „Weiteren Studienwunsch hinzufügen“.
  • Klicken Sie auf „Antrag speichern“, wenn Sie alle Studienwünsche eingegeben haben.
  • Erzeugen Sie ein PDF-Dokument Ihres Antrags/Ihrer Anträge über den Link „Antrag drucken“.
  • Übermitteln Sie den Antrag/die Anträge elektronisch an uni-assist über den Link „Antrag übermitteln“
  • Überweisen Sie das Bearbeitungsentgelt auf das Konto von uni-assist Wichtig: Dies gilt nur für Bewerber/innen aus Nicht-EU-Ländern – für EU-Bürger/innen ist die Bewerbung kostenfrei!
  • Drucken und unterschreiben Sie das PDF-Dokument (bzw. die PDF-Dokumente)
  • Schicken Sie das gedruckte PDF-Dokument (die PDF-Dokumente) zusammen mit Ihren Unterlagen (und ggf. dem Überweisungsbeleg) an uni-assist.


Auf der Homepage von uni-assist finden Sie auch einen allgemeinen Überblick über die Schritte zu einer erfolgversprechenden Bewerbung. Wichtig: Folgen Sie nicht dem dort angegebenen Link zum allgemeinen Bewerbungsportal, sondern nutzen Sie stattdessen das individuelle Bewerbungsportal der Universität zu Köln.
Bescheide über Zulassungen zum Masterstudium im Sommersemester 2014 werden voraussichtlich ab (!) Mitte März 2014 verschickt.

Einzureichende Bewerbungsunterlagen

Die Philosophische Fakultät benötigt für die Prüfung Ihrer Bewerbung amtlich beglaubigte Kopien folgender Bildungsnachweise:

  • Abiturzeugnis (oder äquivalente Hochschulzugangsberechtigung)
  • Bachelor-Zeugnis (oder vergleichbarer Hochschulabschluss, kann ggf. nachgereicht werden, bis spätestens 15. Mai 2014)
  • Transcript of Records
  • Nachweis von Englischkenntnissen (mindestens B2 CEF) näheres siehe unten
  • Wichtig! Sofern eine Zulassung ausgesprochen wird, muss zur Immatrikulation an der Kölner Universität eine Exmatrikulationsbescheinigung der eigenen Universität vorgelegt werden!


Für Bewerber/innen mit ausländischem Schul- und Hochschulabschluss werden außerdem benötigt:

  • Nachweis von Deutschkenntnissen (bitte beachten Sie dazu auch Seite 5 der Informationen für Bildungsausländerinnen und Bildungsausländer)
  • amtlich beglaubigte Übersetzungen der Bildungsnachweise (sofern diese nicht in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorliegen)

Für das Masterstudium bestimmter Fächer sind darüber hinaus weitere Nachweise vorzulegen. Bitte beachten Sie die in den fachspezifischen Bestimmungen geregelten Zulassungsvoraussetzungen des gewünschten Faches.:

  • Mindestnote des Hochschulabschlusses (in der Regel durch das Abschlusszeugnis)
  • Nachweis von weiteren Sprachkenntnissen (durch entsprechende Zeugnisse oder Zertifikate)

Auf den Seiten von uni-assist finden Sie eine allgemeine Liste von einzureichenden Dokumenten und Details zur Beglaubigung. Ein Motivationsschreiben oder ein Lebenslauf ist nicht erforderlich.

    Nachweis von Englischkenntnissen

    Folgende Bescheinigungen werden als Nachweis von ausreichenden Englischkenntnissen akzeptiert.

    Englisch C1 CEF:

    • Cambridge Certificate of Advanced English
    • TELC-Zertifikat C1
    • IELTS Certificate - International English Language Testing System (mind. 6,5)
    • TOEFL – Test of English as a Foreign Language (Mindestpunktzahlen: paper-based test: 560, computer-based test: 220, internet-based test: 83 – mind. 20 Punkte in den 4 Teilbereichen)
    • Abschluss in einem Studiengang, für den als Zulassungsvoraussetzung Niveau B2 CEF erforderlich ist


    Englisch B2 CEF:

    • Grund- oder Leistungskurs Englisch Oberstufe abschließend mit mindestens ausreichendem Ergebnis
    • Bescheinigung durch z.B. erfolgreich bestandenen VHS-Kurs oder TELC-Zertifikat (The English Language Certificate) mit explizitem B2 CEF-Ausweis, Cambridge First Certificate, IELTS-Zertifikat (mind 5,0), gültiger TOEFL-Test (Mindestpunktzahlen: paper-based test: 500, computer-based test: 173, internet-based test: 61 - mind. 15 Punkte in den 4 Teilbereichen)

    Nachreichen des Bachelor-Zeugnisses / Zulassung unter Vorbehalt

    Ein Nachreichen des Bachelor-Zeugnisses sowie unter bestimmten Umständen auch des Nachweises von Deutschkenntnissen ist innerhalb einer vom Prüfungsausschuss gesetzten Frist möglich.
    Die Zulassung zum Masterstudium kann unter Vorbehalt erfolgen, wenn der Abschluss des vorangehenden grundständigen Studiums und ggf. der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegt. Die Nachweise sind innerhalb einer gesetzten Frist nachzureichen. Werden sie nicht fristgerecht nachgewiesen, wird die Zulassung zum Masterstudium widerrufen; der Anspruch auf Einschreibung erlischt.


    Fakultätsinterne Bewerbungen (Absolvent/innen der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln)

    Die fakultätsinterne Bewerbung erfolgt nicht über uni-assist, sondern über einen Antrag direkt an den Prüfungsausschuss (vertreten durch das Masterprüfungsamt, Container C2). Der Antrag kann auch bei der Rezeption des Prüfungsamtes abgeben werden. Bitte berücksichtigen Sie die Zulassungsvoraussetzungen der einzelnen Master-Fächer.

    Bewerbungsfristen

    Die Bewerbungsphase beginnt in der Regel Mitte Mai bzw. Mitte Januar und endet mit folgenden Bewerbungsfristen:

    • zum Sommersemester 2014: 31. März 2014 für alle Fächer
    • zum Wintersemester 2014/2015: 15. Juni 2014 ausschließlich für die zulassungsbeschränkten Verbundstudiengänge Medienwissenschaft s.u.
    • zum Wintersemester 2014/2015: 30. September 2014 für zulassungsfreie Fächer

    Voraussetzungen

    Die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudium ist ein abgeschlossenes Bachelor-Studium oder ein anderes einschlägiges Fachstudium. Das Bachelorstudium an unserer Fakultät ist abgeschlossen, wenn der Prüfling

    • alle für den Abschluss des Studiums erforderlichen Prüfungen erfolgreich abgelegt,
    • die Bachelorarbeit eingereicht und
    • die Vollständigkeit der Studien im Umfang von 180 Credit Points (einschl. 12 CP für das Studium Integrale) u.a. durch Abschluss aller Module in KLIPS im Bachelorprüfungsamt nachgewiesen hat.

    Die reguläre Deadline für die Erbringung der letzten Bachelorprüfungsleistung für eine Zulassung zum Masterstudium ist jeweils

    • im Wintersemester der 30. September
    • im Sommersemester der 31. März

    Die Ergebnisse von Prüfungsleistungen gemäß § 9 PO (Prüfungen im Rahmen von Lehrveranstaltungen) müssen zu dieser Deadline in KLIPS eingetragen und mit PIN-TAN-Verfahren registriert (einschließlich Modulabschluss) worden sein.

    Bei Bachelorarbeiten, die spätestens bis zum 30. September bzw. 31. März eingereicht werden, sowie bei Klausurprüfungen (Bachelorprüfungen nach § 10 PO) die im zweiten Prüfungstermin des Semesters (Ende September bzw. Ende März) erbracht wurden, kann berücksichtigt werden, dass die Begutachtung und Bewertung derselben gemäß Prüfungsordnung erst nach spätestens sechs Wochen vorliegt.

    Nur in Ausnahmefällen können auch später erbrachte Prüfungsleistungen (mündliche Bachelorprüfungen nach § 10 PO) berücksichtigt werden, sofern sie nachweislich

    • nach dem Sommersemester 2014

    in KLIPS eingetragen sind sowie alle Modulabschlüsse registriert sind. Wenn der Abschluss in der Bewerbungsphase noch nicht vollständig nachwiesen werden kann, wird unter dem Vorbehalt zugelassen, dass der ausstehende Abschluss gemäß den o.g. Fristen erfolgt (s.u. Zulassung). ACHTUNG: Für zulassungsbeschränkte Fächer gelten besondere Bestimmungen

    Zulassung

    Die Zulassung zum Masterstudium kann regulär – ggf. unter Vorbehalt – unmittelbar zum darauffolgenden Semester erfolgen, wenn das einschlägige vorausgehende Bachelorstudium zum

    • Ende des Sommersemesters (30. September) bzw,.
    • Ende des Wintersemesters (31. März) abgeschlossen wird.

    Sofern ein Studienabschluss im laufenden Semester absehbar ist (d.h. wenn etwa 150 Credit Points in der Bewerbungsphase nachgewiesen und voraussichtlich bis zum Ende des Semesters 180 Credit Points erreicht werden können) kann in der Bewerbungsphase eine Zulassung zum Masterstudium unter dem Vorbehalt erfolgen, dass die letzte Prüfungsleistung bzw. deren Begutachtung und Bewertung gemäß den o.g. Fristen und Bedingungen (s.o. Voraussetzungen) erfolgt. Da die Ausstellung des definitiven Bachelorzeugnisses u.U. dauern kann, kann es bis zum 15. Mai 2014 im Sommersemester und bis zum 15. November 2014 für den Studienbeginn im Wintersemester nachgereicht werden.

    Studierende können sich so schon in den letzten Monaten ihres endenden Bachelorstudiums gleichzeitig für das Masterstudium einschreiben und Lehrveranstaltungen für das Masterstudium im darauffolgenden Semester über KLIPS belegen. Wenn der Vorbehalt nicht fristwahrend aufgehoben wird, ist die Zulassung zum Masterstudium ungültig und die Einschreibung in das Masterstudium wird widerrufen.

    Eine Zulassung zu Beginn des ersten Masterstudiensemesters (spätestens bis Mitte April 2014 für das Sommersemester) erfolgt nur in Ausnahmefällen, sofern zu Beginn des Sommersemesters die letzte Prüfungsleistung (mündliche Prüfung nach § 10 PO) erbracht wird. Darüber hinaus empfiehlt es sich dies im Rahmen einer vorherigen persönlicher Vorsprache abzuklären. In diesen Fällen hat anschließende Immatrikulation im Studierendensekretariat unverzüglich zu erfolgen, damit die Master-Lehrveranstaltungen noch in der letzten KLIPS-Einwahlphase belegt werden können.

    Konkreter Ablauf des Zulassungsverfahrens bei interner Bewerbung

    1. Nachdem Sie den Antrag auf Zulassung ausgefüllt und in der Rezeption des Prüfungsamtes oder in der Sprechstunde ((http://phil-services.uni-koeln.de/profile/sylvia_strick) eingereicht haben, werden die Zulassungsvoraussetzungen vom Masterprüfungsausschuss überprüft.

    2. Bei Vollständigkeit und Richtigkeit erhalten Sie – auf Wunsch in der o.g. Sprechstunde oder postalisch - ein Formular zur Umschreibung. Damit schreiben Sie sich im Studierendensekretariat um. Bei noch nicht abgeschlossenem Bachelor wird es eine Umschreibung unter Vorbehalt sein. Der Vorbehalt besteht in der Rückmeldesperre für das 2. Semester, der nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiums aufgehoben wird.

    3. Studienleistungen müssen bis zum Bewerbungsende (31. März bzw. 30. September) in KLIPS registriert werden.

    4. Bei nicht abgeschlossenem Bachelor haben Sie die Möglichkeit, sich bis zum 15. Mai  bzw. 15. November in beide Studiengänge einzuschreiben (Doppelstudium). Dies ermöglicht Ihnen noch den Zugriff auf Ihre Bachelor-KLIPS-Daten und gleichzeitig die Möglichkeit, KLIPS für die Organisation Ihres Masterstudiums zu nutzen.

    5. Bis zu diesen Terminen (im SoSe bis zum 15.5, im WS bis zum 15.11.) müssen i.d.R.  auch die letzten Ergebnisse der Bachelorprüfungen vorliegen.

    6. Der Semesterbeitrag kann zu der regulären Rückmeldefrist oder spätestens bei der Umschreibung zum Masterstudium beglichen werden; er wird vom Bachelor- auf das Masterstudium übertragen.

    7. Als interner Wechsler müssen Sie bei fristgerechter Abgabe der Bachelorarbeit,  fristgerechtem Absolvieren der Prüfungsleistungen  sowie der Abgabe des Antrages auf Feststellung des Studienabschlusses nach der Umschreibung auf den Master keine weiteren Schritte unternehmen. Das Prüfungsamt informiert Sie, wenn alle Ergebnisse vorliegen. Zeitgleich wird das Studierendensekretariat informiert und der Vorbehalt bei bestandener Bachelorprüfung und ggf. eingehaltener Grenznote aufgelöst.

    8. Das Einreichen des Zeugnisses beim Studierendensekretariat ist somit nicht notwendig. Auf Mitteilung des Prüfungsamtes hebt das Studierendensekretariat die Rückmeldesperre für das Folgesemester auf.  Sie selbst erhalten neben dem Bachelorzeugnis im positiven Fall     k e i n e   weitere Rückmeldung.

    9. Bei nicht erfolgreichem Abschluss oder Nicht-Erreichen der Grenznote werden Sie aus dem Master exmatrikuliert. Hier sollte eine Rücksprache über das weitere Vorgehen erfolgen.

    10. Für weitere diesbezügliche Fragen stehe ich Ihnen gerne per email (sylvia.strick(at)uni-koeln.de) oder in meiner Sprechstunde donnerstags (http://phil-services.uni-koeln.de/profile/sylvia_strick) zur Verfügung.

    Sprechstunden

    Um eine fristgerechte Zulassung und Umschreibung zum Sommersemester 2014 zu ermöglichen, werden neben der regulären Master-Sprechstunde

    im März auf der Seite des Prüfungsamtes kurzfristig zusätzliche Sprechstunden angeboten. Die Anträge können ebenso in der Rezeption des Prüfungsamtes abgegeben werden, die Bearbeitung erfolgt zeitgleich.


    Zulassungsbeschränkte Fächer für den Verbundstudiengang Medienwissenschaft (nicht für den Zwei-Fach Master Medienkulturwissenschaft)

    Achtung: Besondere Bewerbungsfristen für zulassungsbeschränkte Fächer!

    Für die Bewerbung in den zulassungsbeschränkten Fächern Verbundmaster Medienwissenschaft, Bewerbungsfrist 15. Juni 2014 (Ausschlussfrist). Bewerbung zu zulassungsbeschränkten Masterstudienfächern

    1. Bewerbungsfrist für die zulassungsbeschränkten Fächer: 15. Juni 2014 (Ausschlussfrist)= nur für Bewerbungen WS 2014/2015 relevant.
    2. Bewerbungsverfahren:
      1. Fakultätsexterne Bewerbungen sind bei uni-assist vorzunehmen.
      2. Die fakultätsinterne Bewerbung erfolgt nicht über uni-assist, sondern über einen Antrag direkt an den Prüfungsausschuss (vertreten durch das Masterprüfungsamt, Container C2. Der Antrag kann auch bei der Rezeption des Prüfungsamtes abgeben werden.). Bitte berücksichtigen Sie die Zulassungsvoraussetzungen der einzelnen Master-Fächer.
    3. Bedingungen für die Teilnahme am Auswahlverfahren
      1. Zum Zeitpunkt der Bewerbungsfrist müssen folgende Nachweise vollständig vorliegen:
        1. Nachweis eines einschlägigen oder teileinschlägigen Bachelorstudiums, welches abgeschlossen ist oder im laufenden Wintersemester 2013/2014 abgeschlossen werden kann, weil mindestens 80% der zu erwerbenden Credit Points/Leistungspunkte.
        2. Nachweis über die zu erreichende Mindestnote bzw. vorläufige Endnote, sofern der Abschluss noch nicht erfolgt ist.
        3. Nachweis über Deutschkenntnisse (DSH 2).
        4. Nachweis über Englischkenntnissen, die dem Umfang von B2 gemäß europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CEF) entsprechen.
      2. Unvollständige Bewerbungen werden im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt.
      3. Bewerberinnen und Bewerber, die sich nur für ein Fach im Rahmen des Zwei-Fach-Masters bewerben und zugelassen werden können, werden vom Auswahlverfahren ausgeschlossen, sofern sie nicht das zweite Fach anerkannt oder erlassen bekommen.
    4. Kriterien für die Erstellung der Rangliste: vgl. § 30 Abs. 12 PO
    5. Zulassung / Ablehnung
      1. Die rechtsverbindliche Zulassung erfolgt allein durch Zulassungsbescheid des Prüfungsausschusses über den Kanzler der Universität zu Köln (Studierendensekretariat); Mitteilungen anderer Stellen sind unverbindlich.
      2. Die rechtsverbindliche Ablehnung erfolgt durch Ablehnungsbescheid des Prüfungsausschusses.

    Für das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren in zulassungsbeschränkten Masterfächern gilt die Neufassung des § 30 Abs. 12 PO.


    Weitere Informationen: Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät.