zum Inhalt springen

Zentrale Verbuchung der Teilnahmen

Die Teilnahmen werden im Normalfall dreieinhalb Wochen nach Vorlesungsende zentral im Dekanat der Philosophischen Fakultät verbucht. Alle Studierenden, die sich zu diesem Zeitpunkt auf den Teilnehmendenlisten ("Fixplatz") der Veranstaltungen des laufenden Semesters befinden, bekommen in KLIPS 2.0 hierbei eine Teilnahmeleistung verbucht.

Wenn eine Veranstaltung aus der zentralen Verbuchung genommen werden muss, z.B. weil es sich um ein Blockseminar handelt, welches zum Zeitpunkt der Verbuchung noch nicht stattgefunden hat, muss dies *vor* dem Termin der Verbuchung dem KLIPS-Support der Philosophischen Fakultät (klips-philSpamProtectionuni-koeln.de) mitgeteilt werden.

Da es leider immer wieder vorkommt, dass bei Veranstaltungen ein "N.N." als Lehrende/r eingetragen ist und hierdurch die Verbuchung blockiert wird, ist es ratsam, die Veranstaltungen vor der Verbuchung entsprechend zu kontrollieren.

Verbuchung - Sommersemester 2022

Die zentrale Verbuchung der Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2022 erfolgt am 10.08.2022. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie bis spätestens 09.08.2022 Ihre Teilnehmendenlisten entsprechend bereinigt haben, damit nur diejenigen Studierenden die Teilnahme erhalten, die auch die entsprechende Studienleistung im Seminar erbracht haben.
 

Einschränkung der Bearbeitung der Teilnehmendenlisten durch Lehrende

Bedingt durch die Verteilung der Plätze für die Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2022/2023 werden Lehrende vom 10.08.2022 bis zum 27.09.2022 nicht auf ihre Teilnehmendenlisten in KLIPS 2.0 zugreifen können.

Diese Funktion wird universitätsweit allen Lehrenden in diesem Zeitraum entzogen, weil es in der Vergangenheit zu häufig vorkam, dass Studierende von einzelnen Lehrpersonen im großen Stil vorzeitig zu Lehrveranstaltungen des darauffolgenden Semesters zugelassen wurden. Dies hat grundsätzlich negative Auswirkungen auf den Stundenplan der Studierenden, die sich in der automatischen Vergabe der Veranstaltungsplätze darauf verlassen, dass die Priorisierung, die die Studierenden in der Belegung vornehmen, von KLIPS 2.0 berücksichtigt wird. Werden Plätze vorzeitig manuell vergeben, ist die Berücksichtigung von Priorisierungen nicht mehr möglich.

Wenn in Einzelfällen (Härtefällen) vorzeitige Zulassungen notwendig sind, um bestimmten Studierenden vor der technischen Vergabe einen Platz zuzuweisen, ist dies in den Geschäftszimmern der einzelnen Institute möglich.

Da der Zugriff auf die Teilnehmendenlisten im Sommersemester 2022 erst nach der zentralen Verbuchung eingeschränkt wird, entstehen in Bezug auf die Bereinigung der Teilnehmendenlisten der Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2022 für die Lehrenden keine Nachteile.

Da die vorlesungsfreie Zeit des Wintersemesters kürzer ist und sich daher die Prozesse zeitlich überlagern, wird der Zugriff auf die Teilnehmendenlisten durch die Lehrenden schon vor der zentralen Verbuchung für das Wintersemester 2022/2023 eingeschränkt. Daher können die Lehrenden ab einem gewissen Zeitpunkt vor der Verbuchung (Beginn der ersten Vergabephase) ihre Listen nicht mehr bearbeiten. Über die genauen Termine informieren wir Sie zu gegebener Zeit auf dieser Seite.